Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Einbrüche in Oschatzer Innenstadt: Sachschaden höher als Diebesgut

Geschäfte betroffen Drei Einbrüche in Oschatzer Innenstadt: Sachschaden höher als Diebesgut

Schreck in der Morgenstunde. Geschäftsinhaber und Mitarbeiter mussten am Donnerstag vor Öffnung ihrer Geschäfte feststellen, dass ungebetene Gäste ihre Spuren hinterlassen haben. Eingebrochen wurde ins „Schlemmerparadies Wächtler“, in Hofmann’s Hütte und in den Erntebrot-Laden auf dem Altmarkt.

Ein Polizist sichert Spuren. Bei der Einbruchsserie in Oschatz drangen die Täter in der Nacht zu Donnerstag in drei Geschäfte ein.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz.  Schreck in der Morgenstunde im Oschatzer Zentrum: Im „Schlemmerparadies“ Wächtler, in „Hoffmann’s Hütte“ und bei Erntebrot am Altmarkt wurde in den Nachtstunden zu Donnerstag eingebrochen. Die Polizei wurde darauf aufmerksam als sie auf Streife im Stadtzentrum eine Registrierkasse fand. Und die gehörte zum „Schlemmerparadies“, was die Chefin Manuela Wächtler dann kurz vor 7 Uhr erfuhr.

Schnell vor Ort waren die Oschatzer Polizisten, die sogar einen Fährtenhund eingesetzt hatten, so Revierleiter Jan Müller. Maria Braunsdorf, Pressesprecherin in der Polizeidirektion Leipzig, vermutetet, dass der oder die Täter nach Geld und Wertgegenständen gesucht haben. Eine heiße Spur gebe es noch nicht. Auch der Hund sei nicht weitergekommen, obwohl er die Fährte eines Schuhabdrucks aufgenommen hatte. Die Kriminalpolizei habe aber an den Tatorten auswertbare Spuren gefunden, die jetzt genau unter die Lupe genommen werden.

Laut der Pressesprecherin ist eine solche Einbruchsserie in Orten wie Oschatz eher ungewöhnlich. „In Leipzig gibt es das immer wieder. Wenn Einbrecher losziehen, nehmen sie sich gleich mehrere Läden und Einrichtungen vor.“ In ländlichen Regionen kenne sie das aber in dieser Form nicht.

 Wächtlers Imbiss benötigt nun eine neue Kasse. Und: „Die Eindringlinge haben zwei Türen demoliert“, so die Chefin. Übrigens habe sich in der Kasse nur Wechselgeld befunden. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 500 Euro, gestohlen wurden Waren im Wert von 100 Euro. Schließen musste das „Schlemmerparadies“ aber nicht. Das Personal ging am Donnerstag wie immer seiner Arbeit nach – wie auch die Mitarbeiter in den anderen beiden betroffenen Läden.

Birgit Hofmann von „Hofmann’s Hütte“ entdeckte den Einbruch um 7 Uhr selbst. Sie konnte nicht durch die Polizei „vorgewarnt“ werden. Sie geht davon aus, dass es mehrere Personen waren, die sich hier zu schaffen gemacht haben und vom Hinterhof in den Laden gekommen sind. Die Pendeltür sei arretiert gewesen. „Ganz so, als wollten sie ihren schnellen Rückzug absichern“, vermutete die Inhaberin und wunderte sich, dass fast nichts gestohlen wurde. „Also Hunger hatten sie nicht. Sie haben bestimmt nur Geld gesucht.“ Eine Tür hätten die unbekannten Täter jedoch bei ihrem nächtlichen „Besuch“ kaputt gemacht. Der geschätzte Sachschaden liegt bei etwa 1000 Euro, gestohlen wurde Kaffee im Wert von 15 Euro.

Von Erntebrot in Döbeln war zu erfahren, dass der oder die Täter in dem Geschäft am Oschatzer Altmarkt zum Beispiel eine Tür demoliert haben. Entdeckt hatte den Einbruch ein 54-jähriger Lieferant. Als der Fahrer gegen 2.10 Uhr kam, sah er, dass die Tür offen stand. „Es waren Schränke und Schubladen durchwühlt worden. Sie haben Tabak-Waren und Kaffee mitgehen lassen. Der geschätzte Wert: 1000 Euro. Der Sachschaden beträgt hier rund 200 Euro.

In einem solchen Moment wünschen sich Inhaber und Personal, dass sich der Schaden in Grenzen hält. Besonders wichtig: Es ist keine Person zu Schaden gekommen.

Wer in der Nacht zu Donnerstag Beobachtungen gemacht hat und Hinweise geben kann, sollte sich im Polizeirevier Oschatz melden,
Telefon: 03435 6500.

Von Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr