Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Dritte Anfangsformation im dritten Punktspiel des SHV Oschatz auf dem Parkett
Region Oschatz Dritte Anfangsformation im dritten Punktspiel des SHV Oschatz auf dem Parkett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 27.09.2011
Nicole Natzschka (Nr. 5) setzt sich energisch am Kreis durch. Gespannt verfolgen Carmen Schneider (Nr. 21) und das prächtige Oschatzer Publikum die Spielsituation. Quelle: Dirk Hunger

Die Begegnung gegen Halle verlief genauso spannend wie die vorangegangenen SHV-Punktspielpartien. Die Gäste hatten zwar den besseren Start und führten relativ zügig mit 4:0, da musste man schon um die Gastgeber fürchten. Doch der SHV kämpfte sich heran und hatte zwischen der 14. (4:7) und 21. Minute (7:7) eine starke Phase. Zu diesem Zeitpunkt sah man die Gäste aufgrund der kompromisslosen Abwehrarbeit des SHV, die vor allem mit großen Laufwegen verbunden war, schon ziemlich deutlich nach Luft schnappen. Aber der SHV versäumte es, hier kräftig nachzulegen und so kam man zur Pause nicht über ein Remis hinaus.

Zurück aus der Kabine, war die Partie genauso umkämpft und es gelang keinem Team, einen entscheidenden Vorteil herauszuwerfen. Die Führung wechselte und bis zum 20:21 war alles offen. Nach einem erneuten Team-Time-Out schafften die Gäste dann das 20:22 (52. Minute) und damit die erste Zwei-Tore-Führung in Halbzeit zwei. Der SHV warf erneut den Anschluss, doch die Gäste mobilisierten die letzten Kräfte und hielten die Delor-Sieben auf Distanz. Beim 24:25 war letztmalig der Ausgleich möglich, dann nutzten die Gäste die sich nun mehr und mehr bietenden Räume in der SHV-Abwehr und schafften es erstmals, drei Tore (56.) vorzulegen. Die Angriffsbemühungen der Oschatzerinnen in der Schlussphase landeten im Block oder wurden leichte Beute für die Torfrau. So fing man sich zum Schluss noch drei weitere Treffer durch Tempogegenstöße ein. Aber ob nun ein oder fünf Tore dazwischen liegen, Fakt ist, ein Erfolgserlebnis muss her und leichte Spiele gibt es in Liga drei mit Sicherheit nicht. Der Kader, den Jana Delor zur Verfügung hat, ist groß genug. Jetzt muss er auch mal etwas Zählbares erreichen, damit die gewonnenen Sympathien der Oschatzer Handballfreunde nicht wieder verspielt werden.

Oschatz: Miersch, Eichhorn; Heine (3), Schneider (6), Staffe, Vujica (2), Häußler (2), Böhm (1), Ganske (5/5), Natzschka (3), Saegebarth (2), Müller (1), Ludwig, Wiersma.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut Holz hieß es im Fitness- und Bowlingcenter Balance zur letzten von sechs Vorrunden zum Oschatzer Löwenpokal, bei dem der Oschatzer Bowlingmeister 2011 gesucht wird.

27.09.2011

Wermsdorf.Die Steine und Kurt Müller: Früher hat er sie noch handsortiert, heute weiß er fast intuitiv, wo sie unter der Erde liegen. Seit fast vier Jahrzehnten arbeitet er im Steinbruch Wermsdorf, zuletzt als Leiter.

27.09.2011

Was unterscheidet ein Etablissement von einem Puff? Gar nichts. Nur braucht der Russe, respektive der Franzose, 13 Buchstaben, um so ein Haus beim Namen zu nennen und der Deutsche vier.

27.09.2011
Anzeige