Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dritter Verhandlungstag gegen mutmaßliche Totschläger eines Obdachlosen in Oschatz

Dritter Verhandlungstag gegen mutmaßliche Totschläger eines Obdachlosen in Oschatz

Kurze Verhandlung im Prozess gegen die mutmaßlichen Totschläger eines Obdachlosen in Oschatz: Am dritten Prozesstag verlas gestern der Vorsitzende Richter Norbert Göbel am Landgericht Leipzig einen Auszug aus dem Bundeszentralregister des Angeklagten Sebastian B.

Leipzig/Oschatz. . Kurze Verhandlung im Prozess gegen die mutmaßlichen Totschläger eines Obdachlosen in Oschatz: Am dritten Prozesstag verlas gestern der Vorsitzende Richter Norbert Göbel am Landgericht Leipzig einen Auszug aus dem Bundeszentralregister des Angeklagten Sebastian B.

 

Vier Vorstrafen hat der Oschatzer, der derzeit in Haft sitzt und in Handschellen ins Gericht geführt wurde. Sie stammen aus den Jahren 2005 bis 2009. Bestraft wurde er unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein und Sachbeschädigung.

Wegen Diebstahls, Verstoß gegen das Pflichtversicherunggesetz, Gefährdung des Straßen- verkehrs und Unfallflucht wurde B. 2009 zu sechs Monaten Freiheitsstrafe, ausgesetzt auf zwei Jahre Bewährung, verurteilt.

Zwei der Angeklagten fehlten gestern bei der Verhandlung, was im Fall von Silvio H. für Verwirrung sorgte. So hatten die Pflichtverteidiger kurzfristig einen Antrag auf Beurlaubung gestellt, dem der Vorsitzende Richter Göbel auch entsprach - mit dem Hinweis: "Normalerweise mache ich so etwas nicht." Silvio H. erschien zunächst ohne erkennbaren Grund nicht vor Gericht, dessen Anwalt musste einen weiteren Termin wahrnehmen und stellte deshalb den Beurlaubungsantrag erst kurz vor der Verhandlung. Als H. schließlich doch auf der Anklagebank saß und auf eine Zugverspätung in Oschatz verwies, stellte Göbel klar: "Es waren alle pünktlich da, wir wollten Sie schon suchen lassen. Auch Ihr Anwalt wusste nicht, wo Sie sind. Haben Sie kein Mobiltelefon, mit dem Sie hätten Bescheid sagen können?" Er habe eins, aber kein Guthaben. H. hinterließ schließlich seine Telefonnummer. Göbel schloss die Verhandlung mit einer Ermahnung: "So etwas lasse ich einmal durchgehen und nicht wieder. Das nächste Mal sind Sie da."

Lisa Garn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr