Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Durchwachsene Ergebnisse der Oschatzer Tennisvertretungen

Durchwachsene Ergebnisse der Oschatzer Tennisvertretungen

Seit Mitte Mai fanden weitere Punktspiele der Mannschaften des Oschatzer Tennisvereines statt, die jedoch in ihrer Gesamtheit betrachtet sehr durchwachsen ausfielen.

Voriger Artikel
Glossen: Bahnhofs- und Steinbruchfest trotz Hitze
Nächster Artikel
Stauchitzer Schüler lassen Lehrer nicht im Regen stehen

Die Nachwuchsspieler des Oschatzer Tennisvereins können in ihren Begegnungen mit den Leistungen überzeugen und punkten.

Quelle: Dirk Hunger

Das hatte mehrere Gründe.

 

Die Damen trafen zunächst auf zwei der drei stärksten Mannschaften der Staffel. Gegen den TC Rosenthal, der als Favorit antrat, verliefen die Spiele sogar so knapp, dass die Oschatzerinnen einige Chancen auf mehr Punktgewinne hatten, als am Ende dabei heraussprangen. Jedoch konnten sie diese in den entscheidenden Momenten nicht nutzen. Daher blieb es bei einem nicht ganz zufriedenstellenden 1:8.

 

In der weiteren Partie spielte das Oschatzer Team gegen den Tabellenführer TV Torgau. Obwohl die Oschatzerinnen aufgrund der dünnen Personaldecke mit Spielerinnen antraten, die sonst weniger zum Einsatz kommen, haben sie sich trotzdem achtbar geschlagen. Gegen teils viel höher eingestufte Spielerinnen aus Torgau konnten die Oschatzerinnen Paroli bieten. Wenn auch am Ende auf dem Papier ein 1:8 vermerkt wurde, so konnte das Oschatzer Team ob der schwierigen Voraussetzungen durchaus erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

 

Bezirksliga Damen

 

Oschatzer TV - TC Rosenthal1:8

 

Oschatzer TV - TV Torgau1:8

 

Ebenfalls gegen den Tabellenführer TV Torgau trat die erste Herrenmannschaft an. Auch hier zeigte sich ein Klassenunterschied, der die Ambitionen Torgaus, wieder in die Bezirksliga aufsteigen zu wollen, unterstrich. Obwohl der Torgauer Sieg kaum zu verhindern war, gaben die Oschatzer in so manchem entscheidenden Championstiebreak - verkürzter dritter Satz - doch noch einige Chancen aus der Hand. So endete die Begegnung mit 0:9.

 

Gegen den BSV Einheit Frohburg zeichnete sich ein anderer Spielverlauf ab. Die Matches verliefen durchaus knapp. Jedoch gingen trotz hohen Kampfgeistes einzelne unglücklich verloren, so dass es nach den Einzeln 2:4 stand. Nun konnte ein Sieg nur noch mit dem Gewinn aller drei Doppel erreicht werden. Zwar gaben die Oschatzer in den Doppeln nochmals ihr Bestes, kamen aber über ein knappes 4:5 nicht mehr heraus.

 

Bezirksklasse Herren

 

Oschatzer TV - TV Torgau0:9

 

Oschatzer TV - Einheit Frohburg4:5

 

Für einen Lichtblick sorgte die zweite Herrenmannschaft im Spiel gegen den TC Wacker Gohlis. Mit dem dortigen Sieg von 7:2, welcher mit sicheren Punkten überlegen erreicht werden konnte, schafften die Herren den Klassenerhalt. Besonders die Doppel verliefen souverän zugunsten der Oschatzer.

 

Mit einer durchwachsenen Besetzung folgte die Partie gegen den TC Rot-Weiß Naunhof. Das Oschatzer Team zeigte großen Einsatz und machte es gegen den Tabellenführer zeitweise richtig spannend. Das erreichte 3:6 ist zwar nicht optimal, jedoch als ein zu erwartendes Ergebnis zu betrachten.

 

Kreisklasse Herren

 

Oschatzer TV - TC Wacker Gohlis7:2

 

Oschatzer TV - TC RW Naunhof3:6

 

Richtig gut traten erneut die Nachwuchsspieler auf. Gegen den SV Grimma gelang ihnen ein achtbarer 4:2-Erfolg, obwohl sie nur zu dritt antreten konnten. Gegen den Wurzener TC toppten die Spieler das Ergebnis sogar mit einem überlegenen 6:0. Die Kinder und Jugendlichen des Vereines zeigten durchweg tolle Ballwechsel und ließen sich das Spiel zu keinem Zeitpunkt aus der Hand nehmen.

 

Ebenfalls erfreulich verlief das Punktspiel gegen den Bornaer TC. In jener Mannschaft spielt ein Nachwuchstalent, welches bereits bei den Deutschen Meisterschaften aufgeschlagen hat, mit. Auch deswegen waren die Bornaer als Favorit einzuschätzen. Die Oschatzer ließen sich jedoch nicht so schnell unterkriegen und boten begeisternde Ballwechsel. Insgesamt endete die Partie mit 2:4 für den Tabellenspitzenreiter Borna.

 

Bezirksklasse U 14

 

Oschatzer TV - SV Grimma4:2

 

Oschatzer TV - Wurzener TC6:0

 

Oschatzer TV - Bornaer TC2:4

Katharina Goldbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr