Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Durststrecke beendet: Ab diesem Wochenende rollt wieder der Fußball
Region Oschatz Durststrecke beendet: Ab diesem Wochenende rollt wieder der Fußball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 21.08.2014

Beide Teams haben sich quasi runderneuert. Bei den Oschatzer waren es vor allem Youngster, die zum Herrenteam stießen, bei den Traktor-Fußballern einige Ex-Oschatzer.

Kaum weniger spannend, aber mit anderen Vorzeichen steigt zur selben Zeit das Heideduell zwischen dem FSV Wacker Dahlen und dem SV Roland Belgern. Neu an der Seitenlinie der Wackeren ist Coach Ingo Kreutzmann. Der Aufstiegstrainer aus dem Jahre 2010 kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Nach seinem unfreiwilligen Abgang konnte der Verein im Anschluss sportlich keine wesentlichen Akzente mehr setzen. Vom der damaligen jungen Mannschaft, die an einigen Spieltagen in den Jahren 2009 und 2010 mit einem Durchschnittsalter um die 20 Jahre die Konkurrenz teils in Grund und Boden spielte, ist nicht mehr viel übrig.

Bereits morgen kommt es zur Partie SV Mügeln/Ablaß II gegen den SV Merkwitz. Beide standen sich in der letzten Woche im Pokal gegenüber. Dabei behielt die aufgefrischte Obstlandelf die Oberhand. Morgen ist deren erste Garnitur im Einsatz. Damit dürften sich die Vorzeichen ein wenig ändern. Die Merkwitzer wiederum bewiesen zuletzt gute Nehmerqualität und egalisierten in Halbzeit zwei einen 0:2-Rückstand.

Der FSV Luppa betritt am Sonntag territorial betrachtet neues Terrain und läuft beim Ligawechsler LSV Mörtitz auf. Auf den einzelnen Positionen blieben die Luppaer unverändert. Sorge bereitet allerdings die Torwartposition, da Robert Haas verletzt ist.

Eine Etage höher, in der Nordsachsenliga, wird beim Aufsteiger TSV Rackwitz morgen die Punktspielserie des NFV mit Gästen und Sponsoren offiziell eröffnet. Dort starten mit dem FSV Blau-Weiß Wermsdorf und dem SV Mügeln/Ablaß zwei Teams aus der Collm-Region.

Die Obstländer treffen daheim auf den Aufsteiger FSV Beilrode. Das Ostelbien-Team hatte bis zum Schluss verbissen um den Aufstieg gekämpft und freut sich auf die Ligarückkehr. Entsprechend motiviert dürften die Jungs jenseits der Elbe sein.

Schwere Aufgabe indes für die Hubertusburger, die daheim auf Meister- favorit "Frisch Auf" Doberschütz-Mockrehna treffen. Die Gäste stellten mit Rocky Wedehase den vorjährigen Torschützenkönig. Deren größtes Manko in der letzten Spielzeit waren die vielen Gegentreffer. Daran hat Trainer Thomas Patommel in der Vorbereitungszeit akribisch gearbeitet. Die Wermsdorfer sind auf alle Fälle gewarnt. Volkmar Beier

Volkmar Beier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eine kleinteilige und sehr sorgfältige Arbeit - die Erstellung der Stundentafel für die Oschatzer Robert-Härtwig-Oberschule. Vier Lehrer sind schon seit der vergangenen Woche damit beschäftigt, einen lückenlosen Stundenplan für die Schüler und Lehrer aller Klassenstufen und Fächer zu erstellen.

21.08.2014

Sie wollen anders sein als die etablierten Parteien und fühlen sich der Wahrheit verpflichtet. Außerdem seien sie nicht rechtspopulistisch, was ihnen nachgesagt werde.

20.08.2014

Andreas Mitschke (31) ist Dirigent des 18. Sommer-Benefizkonzerts des Oschatzer Lions-Clubs. Im Interview mit der OAZ erklärt er das Programm des Abends.Es ist ein gutes, gemischtes Programm mit klassischen Werken und romantischer Musik.

20.08.2014
Anzeige