Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ehrennadel für Oschatzer Verbraucherschützer Wolfgang Apelt
Region Oschatz Ehrennadel für Oschatzer Verbraucherschützer Wolfgang Apelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 01.02.2013
Staffelstabübergabe beim Verbraucherschutz: Wolfgang Apelt (l.) geht in Rente und überreicht seinem Nachfolger Andreas Bortfeld den Staffelstab. Quelle: Hagen Rösner
Oschatz/Torgau

Jetzt ist Wolfgang Apelt 65 Jahre alt geworden und hat sich in dieser Woche in den Ruhestand verabschiedet.

"Das ist für mich schon ein bewegender Moment", sagt Wolfgang Apelt bei seiner offiziellen Verabschiedung, zu der auch Sachsens oberster Verbraucherschützer Joachim Betz gekommen war. Dann unterbricht er seine kurze Rede, weil ein Ratsuchender angeklopft hat und schnell eine Auskunft möchte. Wolfgang Apelt hilft ihm. "Das ist typisch", meint der Geschäftsführer der Sächsischen Verbraucherzentrale Joachim Betz. "Die Beratung steht oder stand bei Wolfgang Apelt immer an erste Stelle." In seiner fast 20jährigen Tätigkeit als Berater in Sachen Verbraucherfragen hat Wolfgang Apelt die volle Bandbreite erlebt. Dabei hat er sich auch immer für eine Nähe der Beratungsstelle zu den Bürgern eingesetzt. Ihm ist es auch zu verdanken, dass einmal im Monat in Oschatz noch eine Verbraucherberatung angeboten wird. "So soll es auch nach dem Weggang von Wolfgang Apelt bleiben", sagt Joachim Betz. Apelt übergab gestern den Beraterstaffeltstab an seine Nachfolger Andreas Bortfeld als Geschäftsstellenleiter und Madlen Geilert als Beraterin für Finanzdienstleistungen.

Und dann hatte Joachim Betz noch eine Abschiedsüberraschung für Apelt dabei. Der Oschatzer wurde mit der Ehrennadel der Verbraucherzentrale für besondere Verdienste ausgezeichnet. Diese Ehrennadel wurde in den vergangenen 23 Jahre nur viermal vergeben. Sie wird Wolfgang Apelt an seine langjährige Tätigkeit für die Sache der Verbraucher erinnern.

Apelt selber schaut gelassen auf sein künftiges Rentnerdasein. "Ich glaube nicht, dass ich mich jetzt an den Nachmittagen hinsetzen werde und mir die Sendungen von RTL ansehen werde", meint er schmunzelnd. In seiner Garage wartet ein altes Motorrad auf eine Überholung und die 1000 Quadratmeter Garten wollen bewirtschaftet werden. "Und dann sagt meine Frau zu mir: Wolfgang, wenn du jetzt alles abarbeiten willst, was du mir vor der Rente versprochen hast, dann musst du mindesten 150 Jahre alt werden."

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Rip-Deal" ist ein neues Betrugsdelikt, war gestern von Tom Bernhardt, Sprecher des Landeskriminalamtes in Dresden zu erfahren. Bundesweit mehrten sich die Anzeichen für Anbahnungsversuche zu sogenannten "Rip-Deals".

01.02.2013

Wer die Modelleisenbahner ein bisschen kennt, weiß, dass sie nicht nur spielen wollen. Das Basteln steht bei diesem Hobby im Vordergrund. Da sind anspruchsvolle Gleispläne umzusetzen oder Landstriche möglichst detailgetreu nachzubauen.

01.02.2013

Aufs Treppchen haben sie es nicht geschafft, doch immerhin ist für die Lessing-Gymnasiasten aus Döbeln gestern bei ihrem eigenen Hallenfußballturnier ein besserer Platz als noch im vergangenen Jahr herausgesprungen.

31.01.2013
Anzeige