Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ein Denkmal fährt unter Dampf
Region Oschatz Ein Denkmal fährt unter Dampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 02.09.2013

"Gleichzeitig können die Fahrten mit der Döllnitzbahn als Zubringer zur Feldbahn in Glossen genutzt werden. Die Mitglieder des Feldbahnvereines in Glossen stehen allen interessierten Gästen am gesamten Wochenende bei einer Fahrt mit der historischen Feldbahn ins Quarzitabbaugebiet gern Rede und Antwort", sagt Denise Zwicker vom Marketing der Döllnitzbahn GmbH in Mügeln.

Die Dampfzüge verkehren ab dem Oschatzer Hauptbahnhof Richtung Mügeln jeweils 10.30, 13.45 und 16.25 Uhr. Von Mügeln in Richtung Oschatz beginnen die Fahrten 9.07, 12.25 sowie 15.25 Uhr. Die letzte Abfahrt zum Hauptbahnhof Oschatz findet 17.10 Uhr statt. Dieser Zug endet in Oschatz.

Am gesamten Wochenende setzt die Döllnitzbahn zudem im Stundentakt Zubringerzüge zur Feldbahn in Glossen ein. Abfahrt ab Mügeln in Richtung Glossen ist 9.50, 11.20, 12.30, 13.30, 14.30, 15.50 und 17.20 Uhr. Ab Glossen beginnen die Rückfahrten jeweils 10.20, 11.46, 13, 14, 15, 16.40 sowie 17.45 Uhr. "Somit besteht zwischen Hin- und Rückfahrt die Möglichkeit, der Feldbahn in Glossen einen Besuch abzustatten", informiert Zwicker.

Gehalten wird bei Bedarf an allen Unterwegsbahnhöfen. Bitte dem Fahrpersonal rechtzeitig Bescheid geben. Der Fahrpreis für eine Fahrt von Oschatz nach Glossen inklusive des Dampfzuschlages beträgt für einen Erwachsenen 5,90 Euro. Kinder zwischen sechs und 14 Jahren fahren zu einem ermäßigten Fahrpreis. Kinder unter sechs Jahren können kostenlos mitfahren, so Denise Zwicker. red/cku

iWeitere Informationen erhalten Interessierte von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 034362/323 43 und am Wochenende unter 034362/375 41, sowie im Internet auf www.doellnitzbahn.de, ferner auf der Facebook-Seite der Bahn und an allen Haltepunkten der Döllnitzbahn. Informationen zum Angebot des Feldbahnvereines im Internet auf www.feldbahn-glossen.de.

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im ersten Jahr des neu gebildeten StFB Oschatz in Wermsdorf, wurden annähern 50 000 Kubikmeter Rohholz eingeschlagen, die Harzgewinnung lag bei 125 Tonnen, Gerb-Rinde Fichte 122 Tonnen und genauso viel auch Korbweidenmaterial - also eine durchschnittlich forsttypische Produktion.

02.09.2013

1791 hieß der Ort noch Naundorf bey Casabra. 1806 brannte in Naundorf das Hufengut Haus Nr. 12, am Montag, dem 13. Oktober, des selben Jahres abends um 7 Uhr ein Hufengut und ein Halbhufengut Nr.

02.09.2013

Es gab viel zu schauen am vergangenen Wochenende am Himmel über Oschatz. Der Fliegerclub holte sein wegen des Juni-Hochwassers verschobenes Fliegerfest nach und hatte dafür eine Kunstfliegerin eingeladen.

01.09.2013
Anzeige