Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Fahrrad macht den Unterschied

Ein Fahrrad macht den Unterschied

Johannes Wolf blickt zufrieden auf das dritte Jahr des von ihm gegründeten Vereines "Fahrräder für Afrika" zurück. Wie schon im Vorjahr konnte er zwei Container mit insgesamt etwa 850 gebrauchten Zweirädern nach Südafrika und Namibia auf den Weg bringen.

Voriger Artikel
Neue Preise für Gruppentickets
Nächster Artikel
Oschatzer Weihnachtstradition wird weitergeführt

Der Oschatzer Johannes Wolf (r.) mit afrikanischen Jugendlichen, die sich über ihr Fahrrad freuen. Wiederholt hat Wolf bei der Hilfsaktion "Fahrräder für Afrika" Regie geführt und die hier gesammelten Räder auf den "Schwarzen Kontinent" begleitet.

Quelle: Privat

Darüber hinaus hat der rührige Oschatzer nun auch noch mit dem Hamburger Filmstudenten Kevin Westphal einen Dokumentarfilm über Fahrradprojekte in Afrika gedreht.

 

Gemeinsam sind die beiden Studenten vier Wochen in Südafrika, Namibia und Sambia unterwegs gewesen und haben Material gesammelt.

 

Anfang September trafen sie sich in Kapstadt, um von dort aus in Richtung Norden aufzubrechen. Über 5000 Kilometer legten die beiden bis nach Lusaka in Sambia zurück.

 

Wie die Einheimischen reisten Westphal und Wolf mit dem Bus oder per Anhalter zu den bisher fünf von "Fahrräder für Afrika" unterstützten Projekten und dokumentierten, was es für die Menschen in diesen Länder bedeutet, ein Rad zu besitzen.

 

Mit dem Fahrrad wären sie allerdings nicht gereist. "Das hätte zu lange gedauert", sagt Wolf. Vor allem sozial schlechter gestellten Afrikanern ermöglicht das Fahrrad eine größere Mobilität und damit ein selbst bestimmteres Leben, letztlich also eine größere Lebensqualität.

 

So können zum Beispiel Krankenpfleger, die vorher zu Fuß drei bis vier HIV-positive Menschen am Tag betreuten, nun mindestens zehn Betroffene pro Tag erreichen und mit Medikamenten versorgen. Ein anderes von vielen Beispielen ist eine Fahrrad-Ambulanz, die wie ein Krankentransport funktioniert. Sie fährt Kranke aus ländlichen Regionen auf einem Anhänger ins nächstgelegene Krankenhaus.

 

Das entstandene Filmmaterial wird zurzeit von Westphal gesichtet und geschnitten, anschließend will der ambitionierte Filmstudent noch die Musik zu dem Dokumentarfilm einspielen. Das Ergebnis wird dann voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres zu sehen sein.

 

Unter dem Titel "Ombasikela", das bedeutet Fahrrad auf Oshivambo - eine in Namibia gesprochene Sprache - soll die Dokumentation der beiden Studenten bei Festivals und Fernsehsendern eingereicht werden und später auch auf DVD erscheinen. "Premiere wird der Film in Oschatz feiern", verspricht Johannes Wolf.

Elisa Sonnenschein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr