Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ein Hauch von Amerika
Region Oschatz Ein Hauch von Amerika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 20.06.2014
Polizist Jens Berger erklärt die Funktionen, die der neue Streifenwagen hat und wie damit die Polizeiarbeit erleichtert wird. Quelle: Dirk Hunger

"Die neuen interaktiven Funkstreifenwagen mit Sonderfahrzeug-assistent sind deutschlandweit eine Spitzenleistung in Innovation, und die sächsische Polizei hat an dieser Entwicklung mitgearbeitet", heißt es in einer Pressemitteilung.

Die OAZ darf in einem der Fahrzeuge Platz nehmen. Jens Berger und Revierleiter Jan Müller erklären, was das neue Auto kann. Genannt werden die Fahrzeuge interaktive Streifenwagen. Die Farben der Golf Variant, die eigens für die Polizei ausgerüstet werden, sind silber, blau und neongelb. "So sind unsere Beamten bei einem Einsatz weithin sichtbar", erklärt Revierleiter Müller.

Moderne Polizeifahrzeuge benötigen viele spezielle Systeme, mit denen sich Sonderausstattung wie Blaulicht, Funkanlage oder Suchscheinwerfer steuern lassen. Dafür gibt es jetzt einen Sonderfahrzeugassistenten (Car-PC). Damit ist es möglich, alle elektronischen Systeme der Einsatzfahrzeuge mit der zentralen Anzeigeeinheit eines herkömmlichen Modells zu vernetzen.

Genutzt wird dafür der so genannte Sonderfahrzeugassistent, der "Modularen Infotainment Baukasten", als zentrale Bedien- und Anzeigeeinheit. Damit lassen sich polizeispezifische Funktionen über einen eigenen Menüpunkt auf dem Touchscreen-Display aufrufen. So können mit dem Fahrzeugassistenten unter anderem vier Funkgeräte, spezifische Navigationsfunktionen und Sondersignalanlagen gesteuert werden.

Für Verkehrsteilnehmer deutlich sichtbar ist die blaue, längliche Polizei-Leuchte auf dem Auto-Dach. Dafür können die Beamten verschiedene Funktionen aktivieren, auf die Verkehrsteilnehmer reagieren sollten, als erstes: "Stopp, Polizei!" Wenn der Fahrzeugführer nicht reagiere, könne noch ein rotes Blinklicht dazu gesetzt werden, "damit der Autofahrer das besser sieht", so Berger.

Wenn das immer noch nicht ankommt, werde das akustische Signal eingeschaltet. Es ähnelt einem gellenden Schrei, den wahrscheinlich niemand überhört. Dieses Signal erinnert an wilde Verfolgungsfahrten in Amerika. "Wenn wir einem Auto folgen, muss die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden", sagt der Polizist. Außerdem gebe es für schwierige Situationen auf dem Display auch eine SOS-Taste, die sofort im Lagezentrum "aufschlägt".

Mit zur Ausrüstung des Polizeiautos gehört ein Alcomat und Utensilien zur Untersuchung anderer Drogen, Absperrmaterial, ein Laptop und andere notwendige Dinge zur Ausübung der Polizeiarbeit. Missen möchten die Beamten die beiden neuen Fahrzeuge verständlicherweise nicht mehr.

Liebegall, Gabi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Sonnabend ist klar, gegen wen Amtsinhaber Frank Kupfer aus Oschatz sein Mandat verteidigen muss. Mit Barbara Scheller (Grüne) aus Liptitz wurde die letzte Direktkandidatin der aktuell im Landtag vertretenen Parteien für die Wahl am 31. August bestimmt (wir berichteten).

18.06.2014

Die junge Frau gibt sich als Vertreterin einer Organisation aus, die für behinderte Kinder Geld sammelt. Das hört sich die Seniorin Annelore B. (80) aus Oschatz an und holt ihre Geldbörse aus der Tasche.

18.06.2014

Kräftige Windstöße zerren an den langen Halmen. Nach jeder Böe richtet sich das Getreide unversehrt wieder auf. Dr. Thomas Rolle nimmt ein Bündel Ähren in die Hand und sagt: "Das sieht appetitlich aus und verspricht eine gute Ernte.

18.06.2014
Anzeige