Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ein Horn als Geschenk
Region Oschatz Ein Horn als Geschenk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 21.09.2011
Chorleiter Wolfgang Probst überreicht das Präsent der Pfarrerin Christina Moosdorf an Nachwuchsspieler Samuel Albrecht. Quelle: Sven Bartsch

Unter anderem aus Oschatz, Leisnig, Wermsdorf und Borna bekamen die zehn Naundorfer Bläser Verstärkung. Der Sonntag begann für die Musiker, deren Zahl zwischen 30 und 40 variierte, mit einer gemeinsamen Probe. Um 14 Uhr begleiteten sie den Erntedankgottesdienst.

Den Höhepunkt bildete 17 Uhr die Serenade. Aufgrund des regnerischen Wetters kurzfristig vom Dorfplatz in die Kirche verlegt, musizierten die Bläser unter dem großen Regenbogen, der in Naundorf jedes Jahr zum Erntedankfest aufgebaut wird. Mit Erntedankkrone und -gaben bildete er die Kulisse.

Gespielt wurden Musikstücke verschiedener Musikrichtungen und Zeiten. Alte Kirchenlieder, Neuvertonungen, Filmmusiken - fröhliche und bekannte Klänge drangen in die Ohren des Publikums, welches zum Mitklatschen und -singen animiert wurde.

Wolfgang Probst, Leiter des Naundorfer Posaunenchors, hat auch nach 30 Jahren noch viel Spaß an der Musik. Erfreut ist er über den Nachwuchs. "Wir sind jung geblieben", so Probst, den zurzeit keine Nachwuchssorgen plagen. Für die Zukunft hofft er, dass sich das nicht ändert. "Ich suche ständig Nachwuchs", sagte der Chorleiter und hofft, "dass wir weiter jung bleiben". Jüngster Musiker war der Neunjährige Max Lenk aus Mahlis. Bereits seit zweieinhalb Jahren übt Max. "Mir gefällt der Klang der Blasinstrumente, es macht Spaß." Als Geburtstagsgeschenk überreichte Pfarrerin Christina Moosdorf, Chorleiter Wolfgang Probst ein neues Horn.

Den Zuhörern gefiel die Serenade. "Es war sehr gut, sie können vielfältiger spielen mit mehr Stimmen", so Margit Schmidt aus Borna über das Zusammenspiel der Chöre. Auch Ute Pajdak war begeistert. "Es ist ein besonderes Erlebnis, wenn alle zusammen spielen, aber man kann auch mit den Naundorfern sehr zufrieden sein", fand Pajdak.

Stefan Kirsten

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zuschauer in der Rosentalsporthalle haben ihr Kommen mit Sicherheit nicht bereut. Sie sahen eine spannende 29:30 (15:16)-Begegnung zwischen dem amtierenden Meister aus Blomberg und dem Aufsteiger aus Oschatz.

20.09.2011

PSV Telekom Oschatz 6:8. Nach der Auftaktniederlage hatten sich die Oschatzer Jungen für das erste Auswärtsspiel in der Bezirksliga viel vorgenommen. Den Grundstein dafür wollte man bereits in den Doppelspielen legen.

20.09.2011

Wie eine Zeitung entsteht und woher die Themen kommen, darüber informierten sich gestern die Cavertitzer Grundschüler. Die Viertklässler nehmen am Projekt "Zeitungsflirt - Zeitung entdecken" der OAZ teil und kamen aus dem Fragen gar nicht mehr heraus.

20.09.2011
Anzeige