Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Eine Bank für Busreisende
Region Oschatz Eine Bank für Busreisende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 04.09.2014

Diese Bürger sind genau die Klientel, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind.

Zu denen gehören auch Gerhard Fahrenbruch und Elfriede Gasch aus dem altersgerechten Wohnen in der Goethestraße 16. "An der Bushaltestelle in der Friedensstraße steht keine Bank für Gehbehinderte oder anderweitig bedürftige Senioren. Besteht nicht die Möglichkeit, das zu ändern?", wollen die Senioren wissen.

Die Oschatzer Allgemeine gab die Anregung an die Stadt Oschatz weiter. Sprecherin Anja Seidel versprach, sich mit Verantwortlichen aus dem Bauhof und der Stadtgärtnerei in Verbindung zu setzen.

Jetzt steht an der Haltestelle eine Bank, bestätigte die Leiterin der Stadtgärtnerei, Kathleen Teschmit. Sie betont, dass das Sachgebiet den Wünschen der Bürger gern nachkommt, wenn es möglich ist. "Hoffentlich bleibt sie ganz. Wir haben besonders in diesem Jahr mit demolierten Bänke zu kämpfen". Bereits zehn Sitzgelegenheiten seien Vandalismus zum Opfer gefallen. "Es wurden sogar die Füße kaputt gemacht. Das bedeutet, dass wir sie für 200 Euro pro Stück ersetzen müssen", ärgerte sie sich im Gespräch mit dieser Zeitung. Das sei ein Posten im Stadtsäckel, der vorher nicht kalkuliert werden könne. gl

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Tag genau 75 Jahre liegen zwischen der Kriegserklärung Frankreichs und Englands an Deutschland am 3. September 1939 und der Vorstellung des neuen Buches von Wolfgang Michael und Gabriele Teumer "Oschatz im Krieg 1939-1945".

04.09.2014

Marktkauf-Kunden finanzieren die Erneuerung des kommunalen Spielplatzes an der Wilhelm-Pieck-Straße mit. Der Inhaber des Marktes Jörg Krumbiegel übergab zur jüngsten Sitzung des Jugendstadtrates 250 Euro zur Finanzierung des Spielplatzes.

04.09.2014

Rund 100 000 Euro sollen im kommenden Jahr für die Aktivitäten rund um den Lokalen Aktionsplan (LAP) Nordsachsen zur Verfügung stehen. Das sagte Nordsachsens Sozialdezernent Hans-Günter Sirrenberg in der konstituierenden Sitzung des Jugendhilfeausschusses in dieser Woche.

04.09.2014
Anzeige