Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einseitige Partie mit sicherem Sieg für SHV Oschatz II

Einseitige Partie mit sicherem Sieg für SHV Oschatz II

SC DHfK Leipzig II 35:20 (17:8). Zum ersten Heimspiel der 2. Frauenmannschaft des SHV Oschatz standen dem Team elf Spielerinnen zur Verfügung. Als "Neue" in der Aufstellung konnte Julia Hessel begrüßt werden.

Voriger Artikel
FSV Oschatz feiert Heimerfolg
Nächster Artikel
LRC-Team mit souveräner Vorstellung

Anne Lehmann (Bildmitte) steuert in dem einseitigen Spiel gegen die DHfK-Reserve sechs Tore bei.

Quelle: Sven Bartsch

SHV Oschatz II. Aus dem SHV-Nachwuchs stammend, wird sie vorerst die 2. Mannschaft unterstützen und weitere Spielpraxis sammeln. Um es vorweg zu nehmen: Sie hat ihren Einsatz souverän gemeistert und sich problemlos in die Mannschaft integriert, von der sie herzlich aufgenommen wurde. Gleich mehrfach konnte Hessel sich in die Torschützenliste eintragen.

Die SHV-Sieben startete erfolgreich in die Partie. Der Treffer zum 1:0 stellte die schnelle Führung dar und diese wurde über die gesamte Begegnung nicht wieder abgegeben. In der Abwehrarbeit fehlte es dem Team noch etwas an Feinschliff. Die Gäste-Auszeit in der 15. Minute konnte an der deutlichen Dominanz der Einheimischen nichts ändern. Die Angriffe wurden zügig vorgetragen, ohne dabei Hektik aufkommen zu lassen. Der allein handelnde Schiedsrichter auf dem Parkett machte seine Sache gut, auch wenn er nicht immer auf Ballhöhe sein konnte. Über die Stationen 3:0 und 10:4 ging es zum 17:8-Halbzeitstand.

Nicht das Zwischenergebnis, sondern die Art und Weise, wie das Team ihn erarbeitet hatte, stellte eine kleine Vorentscheidung dar. Die zweite Halbzeit begann wieder mit einem Tor für den SHV Oschatz und brachte die Zehn-Tore-Führung. Kleiner wurde dieser Abstand nicht mehr. Die Gästetrainerin legte bereits in der achten Minuten den grünen Karton auf den Zeitnehmertisch. Aber auch dieses Mal konnten die Anweisungen an ihre Schützlinge das Oschatzer Spiel nicht beeinflussen. Im Tor stand in der zweiten Hälfte Andrea Wurow. Sonst als Spielerin tätig, konnte sie sich dieses Mal im Kasten beweisen und machte ihre Sache ordentlich. Über 20:10 und 30:16 ging es in Richtung sicherer Sieg.

Oschatz: Susann Melde, Andrea Wurow; Steffi Buche (5/3), Jana Delor (1), Christin Fiddecke, Anke Friedrich (6), Julia Hessel (6), Lisa Kayser, Ulrike Kühne (10), Anne Lehmann (6), Daniela Plockstieß (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr