Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Eintausend Hände in Oschatz gesucht
Region Oschatz Eintausend Hände in Oschatz gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 17.05.2018
Bunte Handabdrücke werden am 9. Juni in Oschatz gesammelt. Quelle: dpa
Oschatz

Das diesjährige Oschatzer Stadt- und Vereinsfest naht mit großen Schritten. Vom 8. bis 10. Juni gibt es wieder eine Vereinsmeile, Musik – angekündigt ist unter anderem Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel – ,Gastronomie, Schausteller und vieles andere mehr.

Besonders von und für die Oschatzer ist in diesem Jahr die Aktion „1000 Hände für Oschatz“, kündigt Steven Dornbusch von der Nevado Entertainment GmbH an, der das Fest gemeinsam mit der Oschatzer Freizeitstätten GmbH, der Stadtverwaltung und weiteren Partnern stemmt. „Hier brauchen wir breite Unterstützung, um zu zeigen, dass die Stadt mehr ist als das, was der Kölner Privatsender RTL zum Jahreswechsel gezeigt hat“, sagt er. Am Sonnabend, dem 9. Juni, wird es deshalb etwas Besonderes am frühen Nachmittag im Stadtzentrum geben. Unterstützt von den Schülern des Oschatzer Thomas-Mann-Gymnasiums und der Oschatzer Gilde sollen mindestens 1000 Hände für die Dauer des Stadtfestes verewigt werden. „Dazu bilden wir eine Menschenkette von der Bühne in der Lutherstraße bis zur Bühne auf dem Neumarkt. Hier verteilen die Gymnasiasten und die Gildemitglieder gemeinsam weiße DIN A4-Blätter. Auf dem Papier verewigen möglichst viele Menschen ihren Handabdruck.“ Die Blätter werden dann an einer Wäscheleine von der Lutherstraße bis zum Neumarkt aufgehangen und verbleiben dort das gesamte Wochenende, um Oschatz als Gemeinschaft zu symbolisieren. „Egal ob jung oder alt, ob Oschatzer oder Gast, jede Hand zählt, je mehr, um so besser“, wirbt Dornbusch. Beginn der Aktion ist 14 Uhr, die Menschenkette wird ab 13.45 Uhr gestellt.

Das Stadtfest ist als Veranstaltung bei Facebook angelegt. Das Teilen der Veranstaltung ist ausdrücklich erwünscht. Auch Anregungen, Hinweise oder Vorschläge anderer Art können dort angebracht werden, so Dornbusch.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag stand in Cavertitz mal wieder ein Beschluss auf der Tagesordnung, in dem das Projekt „Oschatzer Land“ eine Rolle spielte. Cavertitz bewirbt sich für ein Modellprojekt.

20.05.2018

Bei der Suche nach Steffen T. ging die Polizei am Donnerstag einem neuen Hinweis nach. Zeugen wollen den 46-Jährigen aus der Wermsdorfer Psychiatrie bei Mutzschen gesehen haben.

31.05.2018

Dieser Tage sind sie wieder vermehrt zu sehen: Bäume und Büsche, die wie von weißer Seide bedeckt scheinen. Verantwortlich dafür ist die Gespinstmotte. Deren Fäden wurden früher auch zu Kunst verarbeitet.

17.05.2018