Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Enger Kampf an der Tabellenspitze

Enger Kampf an der Tabellenspitze

TSV 1862 Schildau 2408:2315 Holz. Zu diesem Punktspiel trafen die zweite Fortschritt-Vertretung und TSV 1862 Schildau auf der Kegelbahn Wellerswalder Weg aufeinander.

Voriger Artikel
Telekom mit erstem Auswärtssieg
Nächster Artikel
Pannenalarm durch Extrem-Kälte in der Oschatzer Region

Hans-Jürgen Benker behält mit seinem Partner Dietmar Scholz im Schlusspaar die Nerven und sichert den Sieg gegen Schildau ab.

Quelle: Dirk Hunger

SV Fortschritt Oschatz II. Die Hinrunde war für die Oschatzer nicht wie erhofft gelaufen. Deshalb legten sie nun all ihr Können in die Rückrunde, was ihnen auch eindrucksvoll gelungen ist. Sie arbeiteten sich vom letzten bis zum vierten Tabellenplatz nach oben. Wenn das Fortschritt-Team auch noch gegen die Schildauer gewinnen könnte, würden die Oschatzer mit ihnen nach Punkten gleichziehen.

Die Schildauer zeigten von Beginn der Begegnung an eine konstante Leistung. Beide Teams gingen hochmotiviert und mit dem Sieg vor Augen in den Wettkampf. Für die Döllnitzstädter begannen Ralph Hinkel und Uwe Schedler. Sie lieferten sich mit ihren Konkurrenten sehr spannende Duelle. Ralph Hinkel kam auf 393 Holz und nahm Helmut Zach (386 Holz/Stammspieler 1. Kreisklasse) sieben Zähler ab. Uwe Schedler erzielte mit sehr guten 425 Holz Tagesbestleistung. Sein Gegner Bernd Hofmann erzielte mit sehr guten 421 Holz die beste Teamleistung. Auch dieses Duell ging mit vier Punkten zugunsten der Gastgeber aus. Die Döllnitzstädter gingen mit elf Holz in Führung.

Das Mittelpaar André Wagner und Torsten Müller sollte an die Leistung seiner Vorgänger anknüpfen. André Wagner kam auf sehr gute 419 Holz, und Torsten Müller erreichte 371 Holz. Zusammen holten sie 15 Punkte. Der Vorsprung wuchs auf 26 Holz an. Die Schlussstarter Hans-Jürgen Benker (412) und Dietmar Scholz (388) sollten ihre Nerven im Griff behalten und ihre Gegner nicht unterschätzen. Das gelang beiden Keglern mit Bravour. Sie nahmen ihren Konkurrenten weitere 67 Zähler ab, so dass am Ende die Fortschritt-Vertretung mit 93 Holz Plus gegen den TSV 1862 Schildau gewann.

Oschatz: Hinkel (393 Holz), Schedler (425), Wagner (419), Müller (371), Benker (412), Scholz (388).

Schildau: Zach (386 Holz), Hofmann (421), Petersohn (365), Graf (410), Bindig (363), Friedrich (370).

SV Rot-Weiß Dahlen - Dommitzsch KC 77 II 2395:2385 Holz. Die Dommitzscher Vertretung reiste zum Punktspiel in die Heidestadt Dahlen. Für die Rot-Weißen lief die bisherige Saison nicht wie erwartet. Um jeden Punktgewinn wurde hart gekämpft, und erst zweimal waren sie erfolgreich. Die Gäste dagegen haben einen Superlauf. Sie führen mit Langenreichenbach die Tabelle an. Beide Teams verfolgten im Wettstreit das gleiche Ziel, beide wollten den Sieg erringen. Dadurch entwickelten sich spannende Kämpfe.

Nach den ersten zwei Durchgängen gingen die Heidestädter durch David Brzezicha (397) und Hans-Peter Göbel (424) mit 46 Holz in Führung. Philipp Just (393) konnte den Rückstand minimal um zwei Holz verkürzen. Danach schlug Hans Gugisch mit der Mannschaftsbestleistung von 427 Holz wieder zu. Er baute den Vorsprung auf 86 Holz aus.

Danach zeigten Maik Grimm (377) und Klaus Leigsring (379) Schwächen. Diese Situation nutzten die Dommitzscher Marcel Heise (403) und Thorsten Spinn (429 Holz/Tagesbestleistung) aus. Zusammen nahmen sie ihren Gegnern 76 Zähler ab.

Beide Vertretungen zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei die Dahlener mit zehn Holz die Nase vorn hatten.

Dahlen: Brzezicha (397 Holz), Göbel (424), Baumgart (391), Gugisch (427), Grimm (377), Leigsring (379).

Dommitzsch: Büttner (386 Holz), Wojtanowski (389), Just (993), Schulze (385), Heise (403), Spinn (429).

SV Beilrode 09 II - KSV Triestewitz 2292:2355 Holz. Die Kegler wechselten sich in den ersten vier Durchgängen immer wieder in der Führungsposition ab. Nach der vierten Partie lag der Gastgeber mit neun Holz vorn. Danach setzten die Triestewitzer Michael Müller (419) und Mario Grunert (438 Holz/Tagesbestleistung) ihre Gegner unter Druck. Zusammen holten die beiden 72 Holz aus ihren Duellen heraus, was gleichzeitig den Sieg bedeutete.

Beilrode: Dehnke (351 Holz), Freitag (392), Zupper (375), Kummer (389), Zschintzsch (384), Dalibor (401).

Triestewitz: Roland (406 Holz), Christen (319), Cassens (409), Hesse (364) Müller (419), Grunert (438).

Sabine Hinkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr