Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfolgreich beim Werdauer Waldmarathon

Erfolgreich beim Werdauer Waldmarathon

Am Ende war der Ausruf des Thalheimers Rainer Conrad "Und wieder einmal einen Marathon unter vier Stunden geschafft!" zu vernehmen. Diese Erkenntnis ist nicht von der Hand zu weisen, denn mit 65 Jahren bedeutet es, diese Leistung mit allerhöchsten Respekt zu registrieren.

Conrad gehört keinem Verein an. Er hat sich dem Laufsport seit zehn Jahren verschrieben und sein läuferisches Talent in Eigeninitiative mit viel Ehrgeiz und innerlichem Antrieb selbst aufgebaut. Von Anfang an stand er fast immer auf den Siegerpodesten an den Wettkampforten. In diesem Jahr war Rainer Conrad der aktivste Langläufer der Oschatzer Region mit fast 50 Wettkämpfen. Vom Sechs-Kilometer-Lauf bis zum Marathon über 41,195 Kilometer hat er alle Strecken gemeistert. Bei allen vorhandenen kleinen "Zipperleins" befindet er sich zurzeit in Bestform.

 

Rainer Conrad auf Siegerpodest

 

Der Werdauer Waldmarathon ist in Fachkreisen als sehr anspruchsvoller Landschaftslauf bekannt und wird bei den Marathonis mit Respekt betrachtet. In Sachsen ist dieses Rennen der letzte Marathon des Jahres und bietet für alle anspruchsvollen Naturläufer aus den umliegenden Bundesländern noch einmal die Gelegenheit, die herrlichen Wälder um Werdau zu genießen. Vor Beginn des Laufes war es allerdings mit dem Wetter nicht gut bestellt. Es war neblig, trüb, nasskalt und es gab nur Schmuddelwetter mit vier Grad Celsius. Die Kälte kroch ungemütlich durch alle Sachen. Neben dem eigentlichen Marathonlauf fand gleichzeitig noch der sehr interessante, immer gut in Anspruch genommene Marathon-Paarlauf statt. Dabei bestreiten zwei Läufer, zwei Läuferinnen oder ein Mix-Paar im Wechsel je einen Halbmarathon zu 21 Kilometer. Immerhin nahmen daran 81 Staffeln teil. Beim Marathon selbst waren 80 Starter unterwegs.

 

Aus der Collm-Region waren Rainer Conrad und der Collmer "Marathonsammler" Günter Schmidt vertreten. Schmidt hat es in diesem Jahr bereits auf 15 Marathons geschafft. In Werdau startete er in der Altersklasse (AK) 60 und konnte in 4:49:35 Stunden den fünften Platz belegen. Rainer Conrad lief in der Fabelzeit von 3:58:50 Stunden auf den Siegerpodest in der AK 65. Leider fehlten ihm Konkurrenten. Nur ein 70-Jähriger war älter, aber langsamer als er. Auf seinen Lorbeeren wird sich Rainer Conrad in diesem Jahr noch lange nicht ausruhen. Adventsläufe und der Silvesterlauf stehen für ihn noch an.

Wallfried Heinicke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr