Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfolgreiche Premiere der Oschatz-Open

Erfolgreiche Premiere der Oschatz-Open

Die Oschatzer Tennisplatzanlage war Schauplatz der 1. Oschatz-Open, einem offenen Tennisturnier für Tennisspieler aus ganz Sachsen.Das erstmalig ausgetragene Turnier stand unter der Regie von Peter Goldbach vom Oschatzer Tennisverein.

Voriger Artikel
Noch einmal ein Foto vor der historischen Eingangstür
Nächster Artikel
Erfolgreicher Skate-Contest in Oschatz

Der Oschatzer Gunter Fritzsche kann im Halbfinale seinen Mannschaftskameraden Kurt Eulitz bezwingen und erreicht den dritten Platz der Oschatz-Open.

Quelle: Dirk Hunger

Die Oschatzer Tennisplatzanlage war Schauplatz der 1. Oschatz-Open, einem offenen Tennisturnier für Tennisspieler aus ganz Sachsen.

 

Das erstmalig ausgetragene Turnier stand unter der Regie von Peter Goldbach vom Oschatzer Tennisverein. Der Premiere dieser Veranstaltung kann ein großer Erfolg zugeschrieben werden. Es traten 18 Teilnehmer aus 14 sächsischen Vereinen im Kampf um begehrte Leistungsklassenpunkte an, aber auch, um vor allem den Titel zu erlangen. Für den Oschatzer Verein schlugen Kurt Eulitz, Gunter Fritzsche, Axel Pötzsch und Peter Goldbach auf.

 

Während der erste Turniertag bei angenehmen äußeren Bedingungen auf den Freiplätzen des Vereins stattfand, mussten die Halbfinals und Finals der Haupt- sowie der Nebenrunde am Sonntag aufgrund des Dauerregens kurzfristig auf die Hallenplätze des Sportparks Oschatz verlegt werden. Den sportlichen Leistungen tat das keinen Abbruch, weshalb weiterhin hochklassige Matches zu sehen waren. Besonders erfreulich für den gastgebenden Oschatzer Verein war, dass es sowohl Kurt Eulitz als auch Gunter Fritzsche bis ins Halbfinale schafften. Da beide in der Vorschlussrunde unterlegen waren, trafen sie im Spiel um Platz drei aufeinander, welches Gunter Fritzsche für sich entscheiden konnte. Markus Borris vom SV Dresden Mitte 1950 sowie Benjamin Wlasak vom TC Machern Grün-Weiß hatten sich verdient bis ins Finale gekämpft und boten sich dort ein packendes Duell. Es war von hohem Tempo und spielerischer Klasse geprägt. Das finale Match entschied der Dresdener Markus Borris nach Abwehr von fünf Matchbällen mit einem hauchdünnen Vorsprung für sich mit 6:7, 6:3, 1:0 (12:10). Nach der Siegerehrung endeten die zwei Turniertage, die nach Meinung der teilnehmenden Sportler eine Neuauflage im kommenden Jahr finden sollten.

 

Mit beteiligt am Gelingen der Oschatz-Open waren die Betreiber des Sportparkes Oschatz, die kurzfristig eine Schlecht-Wetter-Variante angeboten hatten. Katharina Goldbach

Katharina Goldbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr