Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfolgreicher Auftakt in Hallensaison

Erfolgreicher Auftakt in Hallensaison

Nach dem Abschluss der Hinrunde startete für das E-Jugend-Team des FSV Oschatz die Hallensaison. In einem gut besetzten Turnier wollten die Döllnitzstädter den Auftakt auf dem Parkett so gut wie möglich gestalten.

Voriger Artikel
Container für Bahnfahrkarten in Oschatz "gelandet"
Nächster Artikel
Polo-Fahrer bei Unfall schwer verletzt schwer verletzt

Die siegreiche E-Jugend-Mannschaft des FSV Oschatz mit dem Pokal für den ersten Platz.

Quelle: Tino Köhler

Gleich im ersten Spiel gegen Lok Döbeln lagen die Jungen nach drei Minuten mit 0:1 zurück. Die FSV-Mannschaft blieb aber ihrer Linie treu und versuchte, mit spielerischem Können den Ausgleich zu erzielen. In der fünften Minute war es so weit, die Oschatzer erzielten den verdienten Ausgleich. Und zwei Minuten vor dem Ende gab es sogar noch den 2:1-Siegtreffer.

 

In der zweiten Partie wartete die zweite Leisniger Vertretung auf die Döllnitzstädter. In dieser Begegnung waren sechs toll herausgespielte Tore zum 6:0-Endstand zu sehen. Danach kam mit Leisnig I der Gegner, der bis dahin alle Spiele gewonnen hatte. In der Partie versuchten die FSV-Jungen wieder ihre spielerische Qualität in Treffer umzumünzen. Die Uhr zeigte nur noch 50 Sekunden Spielzeit an, da spielten die Döllnitzstädter einen Eckball scharf in den Fünfmeterraum. Ein Oschatzer Spieler konnte jetzt von hier den Ball ins Tor schieben.

 

Mit dem Regionalkreisoberligisten aus Frohburg stand danach ein guter Gegner auf dem Parkett. Aber auch dieser konnte mit 3:0 bezwungen werden. Im letzten Spiel gegen Waldheim gab das FSV-Team noch einmal alles, um als ungeschlagener Turniersieger vom Parkett zu gehen. Nach fünf Minuten stand es bereits 2:0. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Oschatzer das Ergebnis um weitere zwei Tore zum sicheren 4:0-Endstand. Der Turniersieg des FSV Oschatz war eine geschlossene Mannschaftsleistung und alle Spieler haben gute Leistungen gezeigt.

 

Oschatz: Schiffel; Bär, Knorr, Schumann (1), Pawletta (3), Köhler (4), Nollau (6), Lupatsch (2).

 

Zuschauer: 70.

Tino Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr