Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Erfolgreicher Herbst für Oschatzer Fechter
Region Oschatz Erfolgreicher Herbst für Oschatzer Fechter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 13.11.2013
Richard Biedermann (2.v.l.) kann sich freuen. Bei den Wettkämpfen in Niedersachsen kann der Oschatzer mit seinen Leistungen überzeugen. Quelle: Christian Fischer
Anzeige

Für die Oschatzer Fechter war dieser Herbst der erfolgreichste seit langer Zeit.

Der Auftakt dazu erfolgte im September in Jena beim internationalen Turnier der Juniorinnen. Dort startete auch die A-Jugendliche Tina Wenzke für den Sächsischen Fechtverein Oschatz (SFO). In der Vorrunde besiegte sie zwei Konkurrentinnen. Die Zwischenrunde verlief dagegen nicht so glücklich. Am Ende wurde Tina Wenzke 80. von 102 Fechterinnen.

Weiter ging es mit einem Heimspiel. Anfang Oktober fanden zwei Turniere in Oschatz statt. Zum einen der 50er Pokal, der seit dem 50-jährigen Jubiläum des Fechtvereins jedes Jahr veranstaltet wird. Zum anderen gab es das Oschatzer B-Jugend-Ranglistenturnier. Beim 50er Pokal gelang es gleich drei Fechtern des SFO einen der vorderen Plätze zu ergattern - Andreas Reuse (Trainer) belegte Platz drei, Paul Zwartek wurde Vierter und Richard Biedermann kam auf Rang fünf. Der Wettkampf war für alle Altersklassen von der A-Jugend bis zu den Senioren ausgeschrieben.

Beim darauffolgenden B-Jugendturnier räumte auch ein Oschatzer einen der vorderen Plätze ab. Tom Thiele gewann in der Vorrunde alles und setzte mit einer erfolgreichen Zwischenrunde noch einen drauf. Seinen ersten Direktausscheid meisterte der 13-jährige erfolgreich. Danach unterlag Tom Thiele jedoch dem Dresdener Tobias Martin. Am Ende gab es für den Oschatzer Bronze im Herrendegen.

Aber auch in Niedersachsen konnte der SFO Erfolge feiern. Beim North-German-Open und bei der Trophäe der Friedensstadt Osnabrück jeweils Ende Oktober lieferte Richard Biedermann sensationelle Gefechte ab. Das North-German-Open ist ein A-Jugend-Turnier und die Trophäe der Friedensstadt Osnabrück ein Juniorenturnier, bei dem sich die Fecht-Elite der Bundesrepublik, ergänzt durch internationale Spitzenfechter, zum Kräftemessen trifft. Beim A-Jugend-Turnier war Biedermann von der ersten Sekunde an hoch konzentriert. Er gewann die Hälfte seiner Vorrundengefechte. In der Zwischenrunde brachte der Oschatzer dann Höchstleistungen. In vier seiner sechs Gefechte ging er als Sieger von der Bahn. Bei den anderen unterlag der Oschatzer jeweils knapp mit 4:5. Damit zog er in den Direktausscheid ein. Dort unterlag der 16-Jährige gegen den Olympia-Nachwuchsfechter Yannic Hellinger aus Tauberbischofsheim mit 11:15. Richard Biedermann belegte Platz 74 und ließ über 100 seiner Mitstreiter hinter sich.

Bei den Junioren zog Biedermann mit zwei Siegen in die Zwischenrunde ein. Dort gewann er jedoch kein weiteres Gefecht. Damit wurde er 129. von 161 Teilnehmern.

Lilly Biedermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem HC Großenhain stellte sich ein sehr junges Team in der Rosentalsporthalle vor. Der als schwierig eingeschätzte Gegner wurde von der SG Oschatz/Riesa II mit 28:23 (14:11) besiegt.

13.11.2013

Am Montag gründetete sich in Klosterbuch die Gruppe Klosterbuch des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland. Vereinsvorsitzende ist Vicky Behnisch. Sie arbeitet beim Verein Be-Greifen in Klosterbuch.

12.11.2013

Der Landkreis wird ab Mitte nächsten Jahres von drei statt wie jetzt von zwei direkt gewählten Abgeordneten im sächsischen Landtag vertreten. Als erste Partei nominieren die Christdemokraten am Sonnabend ihre Kandidaten.

12.11.2013
Anzeige