Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erhält Oschatz eine Tankstelle für Erdgas?

Erhält Oschatz eine Tankstelle für Erdgas?

Die Stadt Oschatz wird mit der Mitgas einen neuen Konzessionsvertrag zur Erdgasversorgung abschließen (wir berichteten). Im Rahmen der Diskussion um diesen Vertrag meldete sich bei der vergangenen Stadtratssitzung auch der Oschatzer CDU-Stadtrat Albert Pfeilsticker zu Wort.

Voriger Artikel
So feiert Oschatz 2015: Romantik am Lichtermeer und Schau zur Modenacht
Nächster Artikel
Winterdienst in Oschatz: Ab 5 Uhr rotiert der Salzteller

Am Anfang ist das Tanken an der Erdgas-Tankstelle etwas ungewohnt, da die Zapfpistole einen Druckverschluss hat.

Quelle: Privat

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

"Mich würde interessieren, ob es der Versorger - die Mitgas - in Erwägung zieht, in Oschatz eine Erdgastankstelle für Kraftfahrzeuge einzurichten?", so der Verkehrsexperte. Seinen Informationen zufolge ist das Segment der Erdgasfahrzeuge in Oschatz das mit dem größten Wachstum. "So weit mir bekannt ist, gibt es eine zweistellige Wachstumsrate", so Albert Pfeilsticker.

 

Dabei dürfte Erdgas als Treibstoff für viele Oschatzer noch unattraktiv sein. Die nächsten Erdgas-Tankstellen rund um Oschatz befinden sich in Riesa, am Autobahnrasthof Döbeln-Nord und in Torgau. Derzeit ist das Preisleistungsverhältnis beim Treibstoff Erdgas noch am günstigsten, günstiger als bei Diesel oder Flüssiggas (LPG). Der Preis für ein Kilogramm Erdgas an der Tankstelle liegt in Deutschland zwischen einem Euro und 1,20 Euro.

 

Ob Oschatz auch eine Erdgastankstelle erhalten wird, konnte bei der Sitzung des Stadtrates nicht beantwortet werden. Allerdings hatte sich ein Vertreter von Mitgas, der die Diskussion verfolgte, dazu Notizen gemacht. Möglicherweise werden die Vertragspartner des Konzessionsvertrages, die Stadt Oschatz und Mitgas, das Thema noch einmal diskutieren. In Riesa, der Nachbarstadt von Oschatz, wird eine Erdgas-Tankstelle von den Stadtwerken betrieben. Die Investitionskosten für eine Erdgas-Tankstelle sind aufgrund von Sicherheitsvorschriften enorm hoch und liegen teilweise im Bereich von 250 000 Euro. In Deutschland gibt es einige Autohersteller, die ab Werk Erdgasfahrzeuge (CNG-Fahrzeuge) erstellen. Es ist aber auch möglich, ein Benzinfahrzeug auf Erdgas umrüsten zu lassen.

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr