Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ermittler suchen Hinweise zu Räubern vom Bahnhof Dahlen
Region Oschatz Ermittler suchen Hinweise zu Räubern vom Bahnhof Dahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 22.02.2017
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen Rentner auf dem Bahnhof Dahlen niedergeschlagen haben soll. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dahlen

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Aufklärung eines Raubes, bei dem ein 79-jähriger Mann körperlich zu Schaden kam. Der Vorfall ereignete sich bereits am 9. Juli 2016. Jetzt wurde seitens der Bundespolizei noch einmal die Öffentlichkeitsfahndung verstärkt.

Die Polizei schildert die Vorgänge vom 9. Juli so: Ein 79-jähriger Mann bestieg um 22.15 Uhr in Dresden den Regionalexpress und verließ diesen um 23.19 Uhr an der Haltestelle Dahlen. Er begab sich auf den direkten Weg zum Bahnhofsvorplatz. Dabei führte er eine Sporttasche mit sich. Mit im Zug saßen zwei junge Männer, die ebenfalls in Dahlen ausstiegen. Aufgrund einer Gehbehinderung des Geschädigten waren die beiden Männer deutlich schneller zu Fuß unterwegs und überholten den 79-Jährigen. Auf Höhe des Fahrradschuppens kamen ihm die beiden Männer wieder entgegen und gingen zurück in Richtung Unterführung. Dem Geschädigten fiel dabei schon auf, dass die beiden Personen sehr aufgeregt agierten.

Nach kurzem Fußweg erreichte der 79-Jährige sein Fahrrad, welches er an einem beleuchteten Unterstand für Kleinkrafträder angeschlossen hatte. Während er das Aufstecklicht am Fahrrad anbringen wollte, spürte er einen Schlag im Genick, sackte in sich zusammen und blieb auf dem Rücken liegen. Aus dieser Position heraus, konnte er den Täter sehr gut erkennen und stellte fest, dass dieser zu den zwei Männern gehörte, die ihm Minuten vor der Tat entgegenkamen. Der Täter griff sich die Tasche und ließ den Verletzten zurück. Dieser konnte sich nur mühsam wieder aufrichten und fuhr mit seinem Fahrrad in seinen nahegelegenen Heimatort. Von dort aus verständigte er die Polizei.

Täterbeschreibung

Person 1:

– ca. 160 - 165 cm groß

– schmächtige Gestalt

– ca. 15 - 18 Jahre alt

– rotes Basecap mit Aufschrift „Bulls“

– heller Rucksack mit Aufschrift „Nike“

– rote Shorts

Person 2:

– ca. 170 - 175 cm groß

– kräftige sportliche Gestalt

– ca. 16 - 18 Jahre alt

– helles Basecap

– schwarzes Shirt

– helle Hose.

Hinweisgeber werden dringend gebeten, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Rufnummer 0341/96646666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der nordsächsischen Kreisstadt Torgau erfolgt am Mittwoch der erste Spatenstich für eine Pilzfabrik. Ein koreanisches Unternehmen will künftig Speisepilze wie die schmackhaften Seitlinge züchten und von Nordsachsen aus den gesamten europäischen Markt beliefern. Dafür werden Millionen investiert.

23.02.2017

Der Winterdienst in der Gemeinde Liebschützberg hatte in diesem Jahr mehr als dreimal so viel zu tun, wie 2015/16. Über 50 Einsätze mussten gefahren werden, um die rund 40 Kilometer Straße und Wege der Gemeinde und ihrer Ortsteile von Schnee und Eis zu befreien. Da das Steugut zur Neige ging, musste nachgeordert werden.

24.02.2017

Die Oschatzer Region ist traditionell eine Region mit viel Rinderhaltung und Milchproduktion. Doch das jetzt in Norddeutschland propagierte Modell der Elternzeit für Mutterkühe findet hier keinen Anklang. Vor allem in den großen Milchviehanlagen glaubt man nicht an die Zukunft des Modellversuchs.

20.02.2017
Anzeige