Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Erna und Willi Lehmann feiern Gnadenhochzeit
Region Oschatz Erna und Willi Lehmann feiern Gnadenhochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 18.07.2012
Lehmanns Gnadenhochzeit: Erna und Willi Lehmann können auf 70 Ehejahre zurückblicken. Im betreuten Wohnen am Collm gratulierte neben Angehörigen und Mitarbeitern des Heimes auch Hauptamtsleiter Manfred Schade in Vertretung des Oberbürgermeisters. Quelle: Dirk Hunger

(ak). Am 18. Juli 1942 haben Erna und Willi Lehmann geheiratet. Bei den Senioren, die seit drei Jahren im betreuten Wohnen am Striesaer Weg zu Hause sind, ist daraus, so wie sie es sich an jenem Tag versprochen haben, tatsächlich ein Bund fürs Leben geworden.

"Ich bin dankbar dafür, dass ich im Geiste noch fit bin", betont die 97-jährige Erna Lehmann. Das sei bei ihrem Mann leider nicht der Fall. Als sich die Lehmanns kennen lernten, hat er bei der Polizei gearbeitet und sie als Telefonistin. "Als er dann nach Holland und Frankreich musste, habe ich manchmal mit ihm telefonieren können, obwohl das verboten war", erinnert sich Erna Lehmann.

Ein Patentrezept für eine dauerhafte Beziehung hat sie nicht. Es gäbe in der Ehe eben gute Zeiten und nicht so schöne. Das sei normal und kein Grund, die Beziehung aufzugeben. Erna und ihr zwei Jahre älterer Mann haben zwei Söhne, drei Enkel und drei Urenkel.

Neben Familienmitgliedern und Mitarbeitern des Heimes gratulierten Grit Hanisch, Inhaberin des Pflegedienstes, und der Oschatzer Hauptamtsleiter Manfred Schade dem Gnaden-Paar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Radfahrern gehört die Zukunft. So sieht es jedenfalls Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Unter seiner Regie soll mit einem "Nationalen Radverkehrsplan 2020" der Anteil des Radverkehrs gesteigert werden - von derzeit elf auf 16 Prozent in den Städten und von acht auf 13 Prozent im ländlichen Raum.

18.07.2012

Juli bis zum 17. Juli 2012 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Markt in der Lichtstraße ein. Sie entwendeten ein blau/weißes 26er Mountainbike mit einer Gangschaltung von Shimano (21 Gänge), einem Sattel der Marke Wittkop sowie einer Federgabel.

18.07.2012

Ein 23-Jähriger stellte am Dienstag sein lilafarbenes Moped Simson S 50 B mit dem Versicherungskennzeichen 928 BAV in der Parkstraße vor dem Eingang der "Collm Klinik" ab.

18.07.2012
Anzeige