Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Erntedankfest in Mügeln mit 25 Vereinen und Händlern
Region Oschatz Erntedankfest in Mügeln mit 25 Vereinen und Händlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.09.2017
Die Erntekrone wird am Sonntag auf dem Anger um 11.30 Uhr wie in den vergangenen Jahren unter musikalischen Klängen des Posaunenchors aufgezogen. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Anzeige
Mügeln.

„Wir versuchen seit der Erstauflage unseres Mügelner Erntedankfestes auf dem Anger jedes Jahr etwas Neues zu bieten. Ich bin froh, dass uns dies auch im sechsten Jahr gelingen wird“, blickt Bernd Brink, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins „Meine Bischofsstadt Mügeln“, auf den kommenden Sonntag voraus. Wie auch in den vergangenen Jahren läuft die Organisation wieder unter der Regie des Vereins. Nach dem Festgottesdienst in der Stadtkirche St. Johannis um 10 Uhr wird dann um 11.30 Uhr auf dem Anger wieder die Erntekrone mit Posaunenklängen aufgezogen.

Dreschflegelgruppe Klötitz zeigt ihr Können

Rund 25 Vereine und Händler sowie Privatpersonen gehören in diesem Jahr zu den Akteuren. Zudem hält das Rahmenprogramm für viele Interessen etwas bereit: Die Döbelner Dance Company zeigt um 13 Uhr ihr Können, die Dreschflegelgruppe Klötitz schließt sich um 13.30 Uhr an. Die Akteure zeigen dabei wieder, wie in vergangenen Zeiten das Korn gedroschen wurde. Um 13.45 Uhr will dann das Duo Romantika die Gäste mit seinem musikalischen Programm erfreuen.

Für die jüngsten Besucher wird es um 15 Uhr spannend. Sie dürfen sich auf einen Besuch des Clowns „Ecki“ freuen. Am Vormittag wird auch noch anlässlich des Reformationsjubiläums ein Apfelbaum gepflanzt. Für musikalische Unterhaltung ist ebenso gesorgt.

Fisch frisch aus dem Rauch

An verschiedenen Ständen wollen zahlreiche Vereine mit unterschiedlichen Offerten locken. So werden die Ablasser Rutenhalter frisch aus dem Rauch Fisch anbieten. Die Glossener Landfrauen wollen unter anderem mit Kartoffeln und Quark etwas für Hungrige bieten. Zudem kann man an ihrem Stand die zweite neue Auflage des Sächsischen Landfrauenkochbuches erwerben.

Der Glossener Heimatverein bringt seinen umfunktionierten alten Bauwagen als rollendes Café zum Erntedankfest mit und bietet darin eine Auswahl an Speisen und Getränken an. Der Obstbauverein aus Sornzig, der Ziegenhof von Sven Kloy wie auch die Schrebitzer Traktorenfreunde sind ebenfalls wieder auf dem Anger dabei.

Wildspezialitäten im Angebot

Erstmals wird der Landwirtschaftsbetrieb Kühne aus Zaußwitz mit seinen Wildspezialitäten vor Ort sein. Kräuterfrau Barbara Timm aus Wermsdorf kommt ebenso wieder. Die Fleischerei Manke bietet unter anderem Mittagsmahlzeiten an. Verschiedene Schlachtspezialitäten, Kürbisse, Herbstpflanzen, Honig und Bioerzeugnisse werden auf dem Erntedankfest ebenso wie auch frisches Brot und Kuchen aus dem Backhaus ebenso nicht fehlen. Zudem sorgen Mitglieder des Stadtmarketingvereins dafür, dass frisch gebackener Zwiebelkuchen mit Wein und anderen Getränken zum Angebot gehört. Das Mügelner Jugendhaus wird mit einem Bastelstand vertreten sein. Dabei können die Mädchen und Jungen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Glücksrad und Zuckerwattestand warten auf Kinderbesuch.

Döllnitzbahn fährt

Die Döllnitzbahn wird mit Dieselzügen zwischen Oschatz und Mügeln verkehren. Vom Mügelner Bahnhof fahren die Züge um 9.15, 12.00, 15.05 und 17.20 Uhr in Richtung Oschatz. Ab Oschatz Bahnhof geht es um 10.15, 13.00 und 16 Uhr nach Altmügeln. Von Altmügeln zurück nach Oschatz fahren die Züge um 11.10, 15.00 und 17.15 Uhr ab.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig setzt auf die farbenfrohe Gestaltung von Stromkästen, in Oschatz will man dagegen am einheitlichen Grau festhalten.

29.09.2017

Die Initiativgruppe „Mehr Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger an der S 31“ lädt zur nächsten Radfahraktion am Freitag, dem 20. Oktober, ein. Start ist um 14.30 Uhr an der Werkschule Naundorf, Mügelner Straße 8. Von dort aus geht es zur Apfelbaumschule in Schweta und dann zurück bis zur Öko-Station in Naundorf.

29.09.2017

Wer sich für die Zeit der Ulanen interessiert, kommt derzeit im Oschatzer Stadt- und Wagenmuseum auf seine Kosten. Am 3. Oktober gibt es dank einem Besuch aus Geithain zudem Geschichte hautnah zu erleben.

01.10.2017
Anzeige