Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste Gössel in Wermsdorf geschlüpft

Landwirtschaft Erste Gössel in Wermsdorf geschlüpft

In der Firma Eskildsen endet so manches Gänseleben – zum Beispiel auf dem Teller beim im November beginnenden Wermsdorfer Gänsemarkt. Hier beginnen allerdings auch Gänseleben. Bis in den September hinein schlüpfen jeden Mittwoch zirka 19.000 Küken aus den Eiern der Zuchttiere, die die Firma am Lindigt hält.

Klein, gelb-grau und fleischig sind die Küken unmittelbar nachdem sie geschlüpft sind. In zirka zwei Wochen wachsen ihnen die ersten Federn.
 

Quelle: Dirk Hunger

Wermsdorf. Am Mittwoch begann bei der Gänsezuchtfirma Eskildsen der diesjährige Gösselschlupf. Rund 19.000 Tiere verließen ihre Eier nach 30 Tagen in den Brutschränken. Dieses Prozedere wird sich bis in den September hinein jeden Mittwoch wiederholen.

Neben den Gänsen, die die Firma auf die Mittagsteller der Republik liefert, werden am Lindigt auch Zuchtgänse gehalten. Die 5000 weiblichen Tiere legen im Durchschnitt 2500 Eier pro Tag. Also werden alle 200.000 Küken, die man hier bis zum Juli ausbrüten will, aus eigener Produktion stammen.

„Zunächst gehen alle Gössel in den Verkauf“, erläutert Prokurist Lutz Witt. Die kleinen flauschigen, zwischen 100 und 120 Gramm schweren Jungtiere sind in diesem Jahr insbesondere in England, Österreich, Polen und Ungarn gefragt. „Die osteuropäischen Betriebe sind für den deutschen Handel zertifiziert“, betont Lutz Witt. Quälereien wie das Rupfen lebendiger Tiere gäbe es dort nicht. Man achte stark auf die Einhaltung dieser Vorgaben, da die Zulassung für den deutschen Markt einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstelle.

Frisch aus dem Ei geschlüpft, sind die jungen Gänse ganz ohne Eltern überlebensfähig – wenn sie Wärme und Futter bekommen. Sie sind von Natur aus Nestflüchter. Gleich nach dem Schlupf werden sie, sofern sie für die Zucht bestimmt sind, nach Geschlecht sortiert. Schließlich soll in den Zuchtbetrieben, die Gössel ordern, das Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Tieren stimmen. Dort kommen rechnerisch 4,5 Gänse auf einen Ganter.
Für die Mast sei das Geschlecht der Tiere unerheblich. Zwar sind die Ganter schwerer, aber das Fleisch unterscheide sich nich t.

Von Axel Kaminski

Wermsdorf 51.280371 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr