Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Erster Oschatzer Kunst- und Kreativmarkt im Sommer im E-Werk lockt über 300 Besucher an
Region Oschatz Erster Oschatzer Kunst- und Kreativmarkt im Sommer im E-Werk lockt über 300 Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 31.05.2018
Trommeln war nur eines der zahlreichen Mitmachangebote für die Besucher des Kunst- und Kreativmarktes am Sonnabend im E-Werk. Ein Video sehen Sie auf www.lvz.de Quelle: Foto: cku
Oschatz

Dario Bäger und Christian Reuße haben Glück – ihr Beitrag zum Kunst- und Kreativmarkt im E-Werk entsteht am Sonnabendnachmittag an einem schattigen Ort. Sie bringen den Schriftzug „Kunstwerk“ als Graffito an die Mauer des soziokulturellen Zentrums. Und in der Tat, sowohl im Schatten als auch in der Sonne waren weitere Künstler am Werk.

Trotz der sommerlichen Wärme kamen nach Angaben des Geschäftsführers Rico Weiße reichlich 300 Menschen und erlebten ein Spektrum dessen, was in und um Oschatz vor allem in der Lichtstraße möglich ist. Einige von ihnen, wie etwa Simone Schäfer aus Oschatz und ihre Tochter Pauline, waren bereits bei der ersten Auflage im November vergangenen Jahres da. „Es ist erstaunlich zu erfahren, dass das E-Werk im Sommer eine ganz andere Atmosphäre ausstrahlt als damals. Es hat zu jeder Jahreszeit seinen Charme“, sagte die Oschatzerin. Nachdem sie im Garten Suppe gelöffelt hatten, schauten sie sich die übrigen Angebote der Initiatoren an.

Kunst- und Kreativmarkt E-Werk Oschatz 2018 Uta Schmidt (Geige) und Thomas Konopka musizieren im Hof Quelle: Christian Kunze

Batiken mit Andrea Konopka, eine Trommelgruppe aus Geflüchteten bereichern oder aber Spacepainting bei Frank Stieger – letzteres erfreute sich den gesamten Nachmittag über großer Beliebtheit. Bei dieser Technik wird mittels Formen, Schablonen und anderer Techniken Graffito-Farbe auf eine Leinwand aufgetragen. Zahlreiche junge Besucher probierten das gleich mehrmals aus, so Stieger. Auch seine Frau Inge war mit von der Partie, sie stellte Getöpfertes aus und lud Interessierte selbst ein, sich im Formen von Ton auszuprobieren.

Kunst- und Kreativmarkt E-Werk Oschatz 2018 Pauline und Simone Schäfer (r.) im Garten Quelle: Christian Kunze

In der Kleinkunstbühne servierten Julia Mallok und Dominik Leuschner den Gästen Kaffee und selbst gebackenen Kuchen oder kalte Getränke, dabei konnten sie die Bilder des Lampertswalder Künstlers René Dünki und der Oschatzer Schülerin Sophie Kinder bewundern oder die Lyrik von Christian Kunze lesen – wem das nicht zusagte, der stöberte in einem anderen Buch. Von der „gemütlichen Atmosphäre und den vielen kleinen und großen Kreativitäten“ beeindruckt zeigte sich auch Theresa Schmidt. Die Torgauerin arbeitet seit kurzem in Oschatz und hatte bis dato nur vom E-Werk gehört. Nun machte sie sich beim Kreativmarkt selbst ein Bild. „Ich bin dem durchweg positiven Ruf des Hauses gefolgt und wurde hier nicht enttäuscht“, resümierte die 25-Jährige.

Kunst- und Kreativmarkt E-Werk Oschatz 2018 Kinderschminken mit Jacqueline Ziegeler-Jentzsch Quelle: Christian Kunze

Das erste Mal in der umgebauten Schaltwarte waren Nadja und Uwe Zabell. Sie kannten das E-Werk bisher nur durch die Dia-Vorträge Thomas Barths – werden künftig aber öfter da sein, „da es hier so viel zu sehen gibt“.

Einziger Wermutstropfen war der krankheitsbedingte Ausfall von Janett Rohnstock. Sie wollte auf der Kleinkunstbühne für Kinder die Puppen tanzen lassen – musste dies jedoch absagen. Um die Jungen und Mädchen nicht zu enttäuschen, sprang Jacqueline Ziegeler-Jentzsch ein. Die Theaterpädagogin begleitete die Frauen des Näh-Cafés aus Döbeln und brachte die leicht traurigen Gesichter mit Kinderschminken wieder zum Lachen. Im Juni gibt die bereits für die Werkschule Naundorf tätige junge Frau ihren Einstand im E-Werk.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Allgemeine Wanderverein Leipzig hat zahlreiche Teilnehmer aus ganz Sachsen auf einer Wanderung auf den Collm geführt. Oben angekommen, gab es Musik und eine Stärkung vom Grill.

28.05.2018

In Leckwitz macht jeder mit, wenn es um den Zusammenhalt im Ort geht. Sogar die Jüngsten mischen dabei kräftig mit, wie das Dorffest beweist.

30.05.2018

Die erste Teichmesse in Bucha ist erfolgreich verlaufen. Rund 500 Besucher wurden an den Ständen von mobilen Händlern und Direktvermarktern gezählt.

30.05.2018