Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Es ist noch Luft nach oben in Oschatz und Umgebung
Region Oschatz Es ist noch Luft nach oben in Oschatz und Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 06.05.2018
Christian Kunze Quelle: ALL
Oschatz

Maibaumstellen und Walpurgisfeuer, Oschatzer Blechnacht oder Kür des Mahliser Suppenkönigs – all diese Veranstaltungen haben zwei Dinge gemeinsam. Sie sind megaerfolgreich und finden seit jeher unter freiem Himmel – also an der frischen Luft – statt. Deshalb läuft’s!

Dieses Konzept ist rund um den Collm so dermaßen gefragt, andere Akteure sind davon beflügelt und verlegen ihre bevorstehenden Höhepunkte im Jahreslauf von drinnen nach draußen oder noch weiter gen Himmel als bisher. Oder was glauben Sie eigentlich, warum der Collmer Eintages-Standesbeamte Günter Schmidt seine Trauungen jetzt am Himmelfahrtstag nicht mehr am Fuß des Berges, sondern auf dem Albertturm abhält?

Auch Eventmanager Steven Dornbusch geht heute und morgen auf dem Oschatzer Segelflugplatz an und in die Luft – und das gleich 24 Stunden am Stück. Na gut, eine Bühne steht nicht im Freien, sondern im Hangar – Ausnahmen bestätigen weiterhin die Regel.

Mächtig gut angenommen wird auch der Trödelmarkt rund um das Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum. Leiterin Dana Bach überlegt nun schon, Exponate künftiger Sonderausstellungen ebenfalls draußen vor der Tür aufzustellen – dann schnellen die Besucherzahlen in luftige Höhen und der Zuschuss von 40 Euro pro Besucher gehört, passend zum Rest im Museum, der Vergangenheit an!

Schließlich entdeckt der in der Kritik stehende Jugendweiheverband die Natur für sich – und bietet Feierstunden nicht mehr im Saal, sondern der weiten Flur an.

Komisch nur, dass die Open-Air-Veranstaltung „Kehren in Luppa“ so schlecht angenommen wird. Da ist bei der Beteiligung noch viel Luft nach oben.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2014 braut Jens Oßendorf sein eigenes Bier. Der Neu-Oschatzer schätzt das Experimentelle – und natürlich den Geschmack. Nach seinem Umzug nach Großböhla hat er große Pläne.

05.05.2018

Beim 2. Wermsdorfer Gesundheitstag dreht sich alles um den Schlaganfall. Experten informieren über Therapie und Hilfen und geben Tipps zur Vorbeugung.

08.05.2018

Luther-Jahr war schon: 2017. Zu anderen Zeiten wäre 2018 das Karl-Marx-Jahr geworden, so wie das 1953 aus Anlass des 70. und 1983 zu Marx´ 100. Todestages in der DDR der Fall war. Am Sonnabend jährt sich der Geburtstag des Philosophen zum 200. Mal. Mit Festakten und Demonstrationen aus diesem Anlass ist in der Collm-Region nicht zu rechnen.

08.05.2018