Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Evangelische Jugend Oschatz organisiert Benefizkonzert in Borna
Region Oschatz Evangelische Jugend Oschatz organisiert Benefizkonzert in Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.11.2018
Rico Bernecker zusammen mit den Schülern und Lehrern vor dem Rohbau der Schule in Uganda. Quelle: Foto: privat
Oschatz/Borna

Es sollen neue Wohnheime an einer Schule entstehen. Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert sich die evangelische Jugend Oschatz sehr und hat ein Benefizkonzert am 3. November um 19 Uhr in der Kulturscheune Borna organisiert. Jedoch geht es dabei nicht um eine Schule in Oschatz oder Borna, sondern in Uganda.

Waisenhaus für 70 Kinder

„Genaugenommen ist es keine reine Schule, sondern gleichzeitig ein Waisenhaus für 70 Kinder. 96 Schüler besuchen hier den Unterricht. Das Gebäude befand sich in einem desolaten Zustand. Jungs und Mädchen schlafen getrennt in den Klassenräumen“, sagt Rico Bernecker aus Bornitz bei Oschatz. Der 24-Jährige engagiert sich seit 2015 für das Projekt in Uganda. „Als ich mich gerade im vierten Semester meines Studiums Religionspädagogik befand, hatten wir die Aufgabe, ein sozialpädagogisches Praktikum abzuleisten. Das bedeutete, fünf Monate lang sozial tätig zu sein. Ich dachte mir: Warum im kalten Deutschland bleiben? Durch Recherchen stieß ich dann auf Uganda, ein Land in Ostafrika.“

Hilfe dringend benötigt

Doch als er den schlechten Zustand der Schule sah, war er schockiert und in ihm entstand das Verlangen, etwas zu unternehmen. „Ich habe mich mit den Kirchengemeinden Liebschützberg und Oschatz sowie mit der Diakoniegemeinschaft Moritzburg in Verbindung gesetzt und gefragt, ob sie mich bei diesem Projekt unterstützen würden. Und diese Hilfe wurde auch dringend benötigt, denn bereits an meinem ersten Arbeitstag stürzte die Dachfassade zusammen.“

Durch die Unterstützung und viele Spenden konnte binnen eines halben Jahres die Dachfassade repariert, das Schulgebäude gestrichen, ein Spielplatz errichtet und mehrere Fußball-Turniere organisiert werden. Auch nach seinem Praktikum hing Ricos Herz an diesem Projekt. „Zurück in Deutschland habe ich versucht, durch Vorträge, verschiedene Aktionen und die Kollekte Gelder zu sammeln, um der Schule auf die Beine zu helfen. Das ist gut gelungen, denn auch eine neue Schulküche konnte gebaut werden.“

Neue Küche war große Herausforderung

Zuvor habe es nur einen Schuppen mit zwei Feuerstellen gegeben. Über diesen wurde das Essen zubereitet. Es habe drei Stunden gedauert, eine warme Mahlzeit zuzubereiten. „Eine neue Küche war eine große Herausforderung. Doch nun ist diese sogar mit energiesparenden Öfen ausgestattet, die holländische Sponsoren der Schule überreicht haben.“

Auch in diesem Jahr habe sich einiges getan. „Zum Beispiel haben wir beim Landesjugendpfarramt in Dresden einen Antrag eingereicht und haben um die Vergabe des Sonderzwecks für das Jugenddankopfer, was jedes Jahr im Winter eingesammelt wird, geworben. Dabei geht ein Drittel, also der genannte Sonderzweck, an ein soziales Projekt im Ausland. Unserem Antrag wurde statt gegeben, und so freuen wir uns, dass wir diesen Winter für den Sonderzweck des Jugenddankopfers in Sachsen für den Bau zweier neuer Wohnheime an der Schule in Uganda sammeln dürfen. Wir rechnen in ganz Sachsen mit einer Spendensumme von 25 000 Euro.“

Hoffnung auf viele Besucher

Nun hoffen Rico Bernecker und die evangelische Jugend Oschatz, dass am 3. November viele Besucher um 19 Uhr in die Kulturscheune Borna kommen werden, um beim Benefizkonzert dabei zu sein. Hier können die Besucher nicht nur der Vorführung lauschen, sondern auch mit einer kleinen Spende etwas Gutes tun. Wer nicht dabei sein kann, kann seine Spende persönlich bei Pfarrer Kinder von der Kirchgemeinde Liebschützberg im Pfarrbüro in Borna, Alte Schulstraße 14, abgeben oder die Spende überweisen

Konto: Vereinigte Volksbank mit der IBAN DE21 6039 0000 0469 2960 03 und der BIC GENODES1BBV.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die alte Sporthalle in Wermsdorf wird verkauft und soll künftig als Lager genutzt werden. Seit 2013 der Neubau in Betrieb genommen wurde, hatte die Gemeinde nach einem Käufer gesucht.

03.11.2018

Die Pläne der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, 2019 in Wermsdorf eine neue Ausstellung zu eröffnen, werden vor Ort positiv kommentiert. In Wermsdorf verspricht man sich dadurch auch Effekte für den Tourismus.

03.11.2018

Seit kurzem ist die Wasserlandschaft dicht, zum Jahresende die Sauna: Das Oschatzer Bad wird umgebaut. Nun geht die Namensfindung in die heiße Phase. Aus 65 eingereichten Vorschlägen hat eine Jury drei Favoriten bestimmt. Stimmen Sie ab!

02.11.2018