Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
FC Terpitz festigt Podestplatz und Meister SV Traktor Naundorf verliert in Belgern

FC Terpitz festigt Podestplatz und Meister SV Traktor Naundorf verliert in Belgern

Mit zwei Last-Minute-Toren hat der FC Terpitz seinen Podestplatz gefestigt. In Strelln mussten die Männer von Trainer Falk Täschner bis in die Schlussminuten warten, bis endlich der erste Torerfolg gelang.

Voriger Artikel
Wieder vergingen die Jahre
Nächster Artikel
Ölige Flüssigkeit im Klärwerk aufgetaucht

Stephan Saack (Bildmitte) bringt seine Naundorfer Mannschaft in der ersten Halbzeit in Führung. Im zweiten Durchgang kommt Belgern besser in Tritt.

Quelle: Sven zschiesche

Vor dem Treffer von Florian Haffke (85. Minute), der von Routinier Rico Bürger in der Schlussminute noch veredelt wurde, waren die Vorteile der Terpitzer erst spät deutlich geworden. Lange hatte sich das Spielgeschehen ausgeglichen gestaltet.

 

Trotz des Sieges ist der Weg weiter nach oben in der Tabelle versperrt. Die ersten beiden Plätze der Kreisklasse sind seit Sonntag vergeben. Der bereits als Meister feststehende SV Naundorf (SVN) gastierte beim Zweiten SV Roland Belgern II und zeigte im ersten Durchgang auch, dass er nicht umsonst in der nächsten Saison in der Kreisliga antreten wird. Der Treffer von Stephan Saack (15.) war aber angesichts der Spielanteile als Pausenergebnis zu wenig. Denn der Roland investierte nach dem Wechsel mehr, während Naundorf nicht mehr Tritt faste. Zwar bemühte sich der SVN, nachdem der Gastgeber die Partie gedreht hatte, um die Niederlage zu vermeiden. Aber sie hatten Pech, dass Schiedsrichter Falk Zschäbitz (Merkwitz) ein Belgeraner Handspiel im Strafraum übersah. Am Ende jubelten die Rolandstädter verdient. Naundorfs Mannschaftsleiter Rainer Gasde fasste es nach dem Spiel einfach zusammen: "Wir erwarten aktuell, dass der Gegner nach unseren Führungstreffern die Gegenwehr einstellt. Das hat heute nicht funktioniert."

 

Nicht viel funktionierte auch bei der Reserve des FSV Blau-Weiß Wermsdorf. Die Gastgeber vom SC Hartenfels Torgau III hatten die Begegnung weitestgehend fest in der Hand. Die Wermsdorfer Hoffnungen in der Schlussphase, nachdem Benjamin Heinicke per Strafstoß den 1:2-Anschluss erzielt hatte, währten nur einen kurzen Augenblick. Zwei Minuten später jubelten erneut die Platzherren und hatten mit dem Treffer zum 3:1 den Sieg endgültig im Sack. Die Niederlage der Hubertusburger verhinderte, dass sich der LSV Schirmenitz in der Tabelle einen Platz nach vorn arbeiten konnte. In Dommitzsch gelang der sechste Saisonsieg der Flack-Schützlinge. Dabei hatten die Platzherren den besseren Start erwischt, aber nichts Zählbares daraus gemacht. Der LSV war im zweiten Durchgang präsenter und schaffte nach einer knappen Stunde durch Tobias Patitz die Führung. Als der Dommitzscher SV auf den Ausgleich spielte, brachte Enrico Zscheile mit dem 2:0 den Erfolg in trockene Tücher.

 

Im vielleicht letzten Stadtderby siegte indes die SG Schmannewitz durch einen frühen, goldenen Treffer von Romano Schwenker (2.) beim FSV Wacker Dahlen II. Die beiden Kontrahenten, deren zukünftiges Zusammengehen aktuell beraten wird, zeigten sich auf Augenhöhe. Letztlich gelang es den Wackeren in der verbleibenden Spielzeit nicht, SG-Torhüter Kay Schwotzer zu überwinden.

 

Ergebnisse

 

Dahlen II - Schmannewitz 0:1, Strelln/Schöna II - Terpitz 0:2, Dommitzsch II - Schirmenitz 0:2, Belgern II - Naundorf 3:1, Hartenfels III - Wermsdorf II 3:1.

 

Torschützenliste

 

1. Michael Winzer (VfB Kobershain 1992)25 Tore

 

2. André Werner (SV Roland Belgern II)

 

23 Tore

 

3. Marco Kunze (SV Roland Belgern II)

 

17 Tore

 

4. Stephan Saack (SV Naundorf)14 Tore

 

5. Marcel Jost (SV Battuna Beach)

 

13 Tore

Sven Zschiesche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr