Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
FSV-Auswärtsniederlage zum Saisonende

FSV-Auswärtsniederlage zum Saisonende

FSV Oschatz 3:2 (1:2). Es war wie so oft in der Saison-Rückrunde. Obwohl intensiv vor der Partie darauf hingewiesen wurde, von Anfang an konzentriert zu Werke zu gehen, klingelte es bereits nach fünf Minuten im Oschatzer Gehäuse.

Voriger Artikel
Holländer sucht Verwandte
Nächster Artikel
Gelungene Neuauflage

Vor dem Auswärtsspiel in Süptitz gratuliert das FSV-Team ihrem langjährigen Mannschaftskameraden Maik Leuschke mit Frau Tina und Söhnchen Carlo zur Hochzeit.

Quelle: Dirk Hunger

SV Süptitz. Vorausgegangen war ein unnötiges Fehlabspiel im Mittelfeld des FSV. Somit musste das vorgegebene taktische Konzept aufgegeben werden. Der SV Süptitz zeigte in den ersten 30 Minuten einen enormen läuferischen Aufwand, gepaart mit sicheren Ballstafetten. Die FSV-Spieler konnten in dieser Phase nur reagieren und selbst kein geordnetes Spiel aufbauen. Sie hatten Glück, dass die Gastgeber mit ihren schnellen Angriffen oft ins Abseits liefen oder ihre Chancen nicht resolut nutzten. Als sich der FSV vom Druck der Gastgeber befreite und mit einem energischen Pressing auftrat, wurde der SV Süptitz unruhig und produzierte Fehler im Spielaufbau.Wie aus dem Nichts schlug der FSV Oschatz zweimal zu. Beim ersten Eckball von Wiesner herrschte Verwirrung in der Süptitzer Abwehr, die Gensel zum 1:1-Ausgleich (34. Minute) ausnutzte.Und drei Minuten später bediente Kernche den gestarteten Gensel mit einem schnell ausgeführten Freistoß. Dieser ließ zwei Abwehrspieler und Torwart Terpitz aussteigen und erzielte die völlig überraschende 2:1-Führung.Die Platzherren fanden nicht mehr in ihr Spiel, wie in der ersten halben Stunde zurück. Der FSV Oschatz stand kompakt und bis zur Pause egalisierten sich beide Teams.

 

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit war klar, dass die Gastgeber ihre Bemühungen erhöhen würden, um das Spiel noch einmal zu drehen. Die FSV-Kicker hatten nun Schwerstarbeit zu verrichten. Es gelang ihnen nicht, Ruhe und Ordnung in die eigenen Reihen zu bringen. Die Bälle wurden meist schon im Mittelfeld überhastet verloren und die Gastgeber erhöhten den Druck. So konnte der ehemalige Oschatzer Steffen Wiesner wieder einen individuellen Ballverlust im Mittelfeld nutzen und den Ausgleich (66.) erzielen. Das war jetzt Wasser auf die Spielmühle der Süptitzer. Angriff auf Angriff lief auf das Oschatzer Gehäuse. Und bereits in der 70. Minute erzielte der Gastgeber per Foulelfmeter durch Rzeppa die 3:2-Führung. Den Oschatzern gelang es zwar, sich noch einmal von dieser Druckphase zu befreien, aber eigene gelungene Offensivmomente blieben aus. So gab es am Ende einen verdienten Süptitzer Sieg, bei dem sich der FSV Oschatz aber achtbar in der Fremde verkaufte.

 

Oschatz: Schneider; Günther, Hoyer, T. Roßberg, Arbeiter, Schmidt, Wiesner, Kernche, Schieler, Baranowski, Weidlich, Gensel, Toska, Kretzschmar, P. Roßberg.

Andreas Weidlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr