Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz FSV Luppa mit Auswärtssieg
Region Oschatz FSV Luppa mit Auswärtssieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 12.09.2012
Vor dem Heimspiel gegen Luppa präsentiert sich die Frauenmannschaft der SG Oschatz/Stauchitz, die in das zweite gemeinsame Jahr in der Kreisliga Nordsachsen startet, mit neu gesponserten Sweatshirts durch die Spedition Peter. Unter der Leitung des Trainers Frank Meinel geht das anschließende Punktspiel mit 1:3 verloren. Quelle: Sven Bartsch

Von Gabi Bönisch

Die Luppaer Gäste erwischten einen Start nach Maß. Bereits in der vierten Minute spielte Aileen Weidner quer auf die besser postierte Sarah Kiefner, die mit einem trockenen Schuss ins lange Eck für die schnelle Führung sorgen konnte. Dieser Treffer verlieh den Luppaerinnen die notwendige Sicherheit. Immer wieder kreuzten sie gefährlich vor dem Tor von Nicole Meinel auf, vergaßen aber dabei, die sich bietenden Chancen (Angela Gruner, Cora Mayerhofer) zu nutzen. Die Einheimischen kamen nun etwas besser in die Partie, aber die Abwehr der Gäste war sattelfest. Ein erstes Achtungszeichen setzte Diana Heßmann nach 19 Minuten, fand aber in Luppas Torfrau Diana Zehrfeld ihren Meister. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich im Bereich des möglichen, zumal die Gastgeberinnen immer mehr den Spielfaden übernahmen. Kurz vor dem Seitenwechsel schoss Manja Sachse den Ball mit einem Befreiungsschlag in die entblößte Abwehr der Oschatz/Stauchitzerinnen auf Aileen Weidner, die auf 2:0 erhöhen konnte.

Nach dem Seitenwechsel waren alle auf den weiteren Fortgang der Begegnung gespannt. Die Gastgeberinnen kamen mit dem besseren Start aus der Kabine und verbuchten bereits nach nur 120 Sekunden durch Gudrun Senkel den Anschlusstreffer. Jetzt keimte noch einmal Hoffnung im Lager der Platzfrauen. Aber die Abwehr der Gäste um Cora Mayerhofer und Anne Riedel ordnete sich danach schnell wieder und ließ kaum noch Tormöglichkeiten zu. Die Luppaerinnen waren nun auf gelegentliche Konter aus, um doch noch den entscheidenden Treffer setzen zu können. Eine erste Gelegenheit bot sich in der 41. Minute Josephine Hempel. Sie scheiterte aber an der gegnerischen Torfrau. Kurze Zeit später fasste sich Lisa Kiefner ein Herz und zog von der Strafraumgrenze ab. Ihr Schuss konnte gerade noch zur Ecke gelenkt werden, die Josephine Hempel scharf in den Strafraum schlug. Aileen Weidner stand goldrichtig und erhöhte auf 3:1. Damit war eine Vorentscheidung gefallen, denn von den Gastgeberinnen kam so gut wie nichts mehr. Und die Spielerinnen des FSV Luppa versuchten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Das gelang der Mannschaft von Trainerin Gabi Bönisch, und somit hieß am Ende der Partie der verdiente Sieger FSV Luppa. Mit diesem zweiten Erfolg in der noch jungen Saison stehen die Luppaer Frauen zunächst einmal an der Tabellenspitze. Diese wollen die Spielerinnen auch im nächsten Heimspiel gegen den SV Süptitz verteidigen.

Luppa: Zehrfeld; Mayerhofer, Riedel, Sachse, S. Kiefner, Gruner, Weidner, L. Kiefner, Hempel.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freiwillige Feuerwehr Oschatz hat wieder eine Führungsspitze. Ende Juli musste Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, die Wehrleitung und den Feuerwehrausschuss von seinen Pflichten entbinden, weil es zwischen den Kameraden Uneinigkeiten gab.

11.09.2012

Auf der Strecke zwischen Torgau und Oschatz wird derzeit kurz vor Torgau ein Kreisverkehr gebaut. Diese Baustelle hatte offenbar in der Zeit vom 7. September, 18 Uhr bis 10. September, 7 Uhr Besuch von Dieben.

11.09.2012

Als Eddie am 23. Mai im Krankenhaus Wurzen geboren wurde, waren seine Eltern überglücklich. Das Glück währte nur knapp drei Monate.

11.09.2012
Anzeige