Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz FSV Oschatz feiert Heimerfolg
Region Oschatz FSV Oschatz feiert Heimerfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 21.09.2011
Die Schwarz-Gelben aus Oschatz bestimmen in der Begegnung gegen den FSV Beilrode größtenteils das Spielgeschehen. Die Spieler versäumen aber in der ersten Halbzeit, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Erst in Hälfte zwei gelingt der Siegtreffer. Quelle: Dirk Hunger

Die Gäste aus Ostelbien kamen kaum zu einem geordneten Spielaufbau und versuchten, die Abwehr um Böhme und Roßberg mit langen Bällen in Bedrängnis zu bringen. Doch diese stand sicher und die Abseitsfalle schnappte ein ums andere Mal zu. Doch kurz vor der Pause musste Reichert sein Können unter Beweis stellen, als er einen platzierten Schuss von Senne um den Pfosten lenkte. Somit blieb es zur Halbzeitpause bei einem torlosen Unentschieden.

In der zweiten Spielhälfte sollte nun endlich die Führung für die Gastgeber fallen. So begannen die Spieler des FSV Oschatz ähnlich druckvoll wie in Abschnitt eins. Doch ihre Bemühungen fanden meist an der Strafraumgrenze ein Ende. Aber in der 54. Minute fiel dann doch das lang ersehnte Tor. Schieler setzte sich auf der Außenbahn durch, zog bis zur Grundlinie und passte in den Strafraum. Der Beilroder Schlussmann kam zwar vor dem einschussbereiten Erdmann an den Ball, ließ aber das Streitobjekt nur abklatschen. Oswald lauerte am langen Pfosten und konnte das Leder im kurzen Eck versenken. Nun kam es leider zu einem Bruch im Oschatzer Spiel. Die Ordnung im Angriff und in der Abwehr ging verloren. Doch die Gäste konnten aus der Unordnung der Platzherren kein Kapital schlagen. Es ergaben sich trotzdem gute Möglichkeiten für die Gastgeber, die Führung noch auszubauen. So agierte Erdmann in der 68. Spielminute zu eigensinnig, Weidlich legte sich in der 72. Minute den Ball zwar am Torwart vorbei vor, konnte diesen aber nicht mehr erreichen und Baranowski brachte in der 82. Minute den Ball nach Pass von Kretzschmar aus fünf Metern nicht im leeren Tor unter. Also blieb es bis zum Schlusspfiff bei der 1:0-Führung.

Oschatz: Reichert; Böhme, Roßberg, Hoyer, Martin Arbeiter, Schieler, Michael Arbeiter, Wiesner (75. Baranowski), Schmidt (64. Weidlich), Oswald, Erdmann (80. Kretzschmar).

Schiedsrichter: Fabian (Nerchau). Zuschauer: 50.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit gut einer Woche gibt es ein neues Gesicht in der Ökologischen Station Naundorf: Caroline Golchert aus Oschatz absolviert dort ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ).

21.09.2011

Auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte blickte am Wochenende der Posaunenchor Naundorf zurück. Anlässlich des Jubiläums hatte der Chor Posaunenchöre der Umgebung zum gemeinsamen Musizieren eingeladen.

21.09.2011

Die Zuschauer in der Rosentalsporthalle haben ihr Kommen mit Sicherheit nicht bereut. Sie sahen eine spannende 29:30 (15:16)-Begegnung zwischen dem amtierenden Meister aus Blomberg und dem Aufsteiger aus Oschatz.

20.09.2011
Anzeige