Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz FSV Oschatz gegen Süptitz wieder ohne Erfolg
Region Oschatz FSV Oschatz gegen Süptitz wieder ohne Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 01.09.2013
Die FSV-Fußballer (schwarz/gelbe Trikots) sehen gegen den SV Süptitz nicht gut aus und bekommen eine deftige Klatsche. Quelle: Dirk Hunger

Diesmal versuchten die Trainer Kernche/Krohn aus einer verstärkten Defensive die Räume der Süptitzer zu verengen, um mit schneller Überbrückung des Mittelfeldes zum Erfolg zu kommen. Eine halbe Stunde setzte die Mannschaft das Konzept auch durch, stand kompakt und erzielte ein ausgeglichenes Spiel. Doch bereits zu diesem Zeitpunkt zeigte sich das FSV-Manko in der Form, dass keine offensiven Akzente gesetzt werden konnten. Anders die Gäste. So in der 29. Minute, als Erdmann auf der rechten Seite entwischen konnte. In seine Eingabe, die als Schuss gedacht war, rutschte Meißner und es stand 0:1. Die Süptitzer bekamen nun Sicherheit in ihr Spiel und waren die dominierende Mannschaft.Dem FSV-Männern dagegen schwand immer mehr das Selbstvertrauen und sie reagierten nur, statt selbst die Initiative zu suchen. Als Schiedsrichter Sternkopf zur Halbzeit pfiff, waren dennoch viele Oschatzer Anhänger optimistisch, dass ihre Mannschaft das Spiel noch drehen kann. Aber es kam anders als gedacht.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wirkten die Platzherren übernervös und unkonzentriert. Einfache Pässe, Einwürfe und selbst Freistöße landeten in den Reihen des Gegners. Diese Unzulänglichkeiten bestraften die Spieler des SV Süptitz knallhart. Innerhalb von zwei Minuten schlugen sie nach unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld zu. Wiesner mit einem Heber ins lange Eck (48. Minute) und Schulze nach einem feinen Doppelpass (50.) erhöhten auf 0:3. Damit war die Moral der Gastgeber endgültig gebrochen. Ausdruck dessen war nun auch die Körpersprache der gesamten Elf. Keiner nahm den Kopf hoch, um seine Mitspieler anzuspornen und sich aufzubäumen, um zumindest ein besseres Ergebnis zu erzielen. Mit einem erneuten Doppelpack in der 80. und 83. Minute versenkten die Süptitzer das Oschatzer Team auf den Tiefpunkt. Müllers Ehrentreffer per Foulelfmeter war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Oschatz: Reichert; Schmidt, Arbeiter, Beukert, Krahl, Schieler, Müller, Fromme, Da. Baranowski, Gärtner, Gensel, St. Schneider, Kretzschmar, De. Baranowski.

Schiedsrichter: Ferdinand Sternkopf. Zuschauer: 100.

Andreas Weidlich

Weidlich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was muss, dass muss: Ohne viel Worte und beinahe im Minutentakt beschlossen die Wermsdorfer Gemeinderäte am Donnerstag eine Reihe von Investitionen. In den kommenden Wochen sollen Gelder vor allem in die Bereinigung des Ortsbildes, Sanierung und Neubaumaßnahmen fließen.

30.08.2013

Wer bis heute mit dem Oschatzer Kunstverein bunte Nana-Figuren, Töpfern und die modischen Barbie-Installationen aus dem vergangenen Jahr in Verbindung brachte, der wird bald eine komplett neue Facette der Künstlerriege zu Gesicht bekommen.

30.08.2013

Knapp 15 000 Kilometer hat Dr. Madleen Busse von ihrem Wohnort im australischen Sydney aus zurückgelegt, um Schüler des Oschatzer Thomas-Mann-Gymnasiums (TMG) für ein Chemiestudium zu erwärmen.

30.08.2013
Anzeige