Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
FSV Oschatz gegen Süptitz wieder ohne Erfolg

FSV Oschatz gegen Süptitz wieder ohne Erfolg

SV Süptitz 1:5 (0:1). Was ist nur mit dem FSV Oschatz los? Auch im dritten Heimspiel in Folge verließ die FSV-Vertretung den Platz als Verlierer.

Voriger Artikel
Wermsdorfer Gemeinderäte vergeben Aufträge im Minutentakt
Nächster Artikel
Sirene ruft zum Schloss: Einsatzübung für Feuerwehren in Großböhla

Die FSV-Fußballer (schwarz/gelbe Trikots) sehen gegen den SV Süptitz nicht gut aus und bekommen eine deftige Klatsche.

Quelle: Dirk Hunger

FSV Oschatz. Diesmal versuchten die Trainer Kernche/Krohn aus einer verstärkten Defensive die Räume der Süptitzer zu verengen, um mit schneller Überbrückung des Mittelfeldes zum Erfolg zu kommen. Eine halbe Stunde setzte die Mannschaft das Konzept auch durch, stand kompakt und erzielte ein ausgeglichenes Spiel. Doch bereits zu diesem Zeitpunkt zeigte sich das FSV-Manko in der Form, dass keine offensiven Akzente gesetzt werden konnten. Anders die Gäste. So in der 29. Minute, als Erdmann auf der rechten Seite entwischen konnte. In seine Eingabe, die als Schuss gedacht war, rutschte Meißner und es stand 0:1. Die Süptitzer bekamen nun Sicherheit in ihr Spiel und waren die dominierende Mannschaft.Dem FSV-Männern dagegen schwand immer mehr das Selbstvertrauen und sie reagierten nur, statt selbst die Initiative zu suchen. Als Schiedsrichter Sternkopf zur Halbzeit pfiff, waren dennoch viele Oschatzer Anhänger optimistisch, dass ihre Mannschaft das Spiel noch drehen kann. Aber es kam anders als gedacht.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wirkten die Platzherren übernervös und unkonzentriert. Einfache Pässe, Einwürfe und selbst Freistöße landeten in den Reihen des Gegners. Diese Unzulänglichkeiten bestraften die Spieler des SV Süptitz knallhart. Innerhalb von zwei Minuten schlugen sie nach unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld zu. Wiesner mit einem Heber ins lange Eck (48. Minute) und Schulze nach einem feinen Doppelpass (50.) erhöhten auf 0:3. Damit war die Moral der Gastgeber endgültig gebrochen. Ausdruck dessen war nun auch die Körpersprache der gesamten Elf. Keiner nahm den Kopf hoch, um seine Mitspieler anzuspornen und sich aufzubäumen, um zumindest ein besseres Ergebnis zu erzielen. Mit einem erneuten Doppelpack in der 80. und 83. Minute versenkten die Süptitzer das Oschatzer Team auf den Tiefpunkt. Müllers Ehrentreffer per Foulelfmeter war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

 

Oschatz: Reichert; Schmidt, Arbeiter, Beukert, Krahl, Schieler, Müller, Fromme, Da. Baranowski, Gärtner, Gensel, St. Schneider, Kretzschmar, De. Baranowski.

 

Schiedsrichter: Ferdinand Sternkopf. Zuschauer: 100.

 

Andreas Weidlich

Weidlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr