Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz FSV Oschatz mit unnötiger Niederlage
Region Oschatz FSV Oschatz mit unnötiger Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 22.11.2011
Die Spieler vom SV Süptitz (rot-weiße Trikots) kommen mit zunehmender Spieldauer auf dem für sie ungewohnten Kunstrasen im Oschatzer Stadion immer besser zurecht. Die einheimischen FSV-Spieler müssen dagegen nach einem interessanten Spielverlauf eine Niederlage einstecken. Quelle: Dirk Hunger

Nach dem Seitenwechsel begann der SV Süptitz ballsicher, ohne Druck auszuüben. So konnten die FSVler einige Nadelstiche setzen. Nach einem Konter mussten die Gastgeber dann den Rückstand (Schulze) hinnehmen (54.). Doch die Oschatzer steckten nicht auf. Sie setzten alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Oswald nach Ablage von Schieler in der 58. und Wiesner nach einem Eckball per Kopf in der 70. Minute scheiterten aus aussichtsreicher Lage jedoch knapp. In der 76. Minute kassierten die Hausherren erneut ein unnötiges Gegentor, wiederum von Schulz. Doch die Antwort der Döllnitzstädter ließ nicht lange auf sich warten. Wiesner passte das Streitobjekt von der Strafraumgrenze scharf nach innen, wo der eingewechselte Weidlich goldrichtig stand und mit der Fußspitze den Anschlusstreffer (80.) erzielen konnte. Einen Aufreger bot die Partie noch kurz vor dem Abpfiff. Einem Süptitzer Abwehrspieler sprang im Strafraum der Ball an die Hand, doch der geforderte Elfmeterpfiff blieb aus.

Oschatz: Sauer; Böhme, Roßberg, Hoyer, Bretschneider, Martin Arbeiter, Schieler (75. Weidlich), Erdmann, Oswald (79. Schmidt), Wiesner, Michael Arbeiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die jüngsten Tanzsportler des 1. TSC Oschatz gab es Anfang November einen ganz besonderen Tag. Trainerin Silke Seidel hatte die Tanzpaare in vielen Trainingsstunden dazu gebracht, die Standard- und lateinamerikanischen Tänze zu beherrschen und diese nun im ersten Turnier tanzen zu können.

21.11.2011

"Vorne hui, hinten pfui", auf diesen trivialen Nenner kann man die Leistung der SHV-Sieben beim TSV Burgdorf bringen. Die Oschatzer haben ein Problem gegen den Letzten, egal in welcher Spielklasse - auswärts geht nichts.

21.11.2011

Es geht voran beim Hochwasserschutz: Eine Teilabnahme erfolgte jüngst an der Baustelle im Liebschützberger Ortsteil Wellerswalde unweit der Feldstraße am Ortsrand.

21.11.2011
Anzeige