Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fachkrankenhaus Hubertusburg mit steigender Auslastung

Gesundheit Fachkrankenhaus Hubertusburg mit steigender Auslastung

Das Fachkrankenhaus Hubertusburg, das zum Klinikum St. Georg gehört, konnte im vergangenen Jahr seine Auslastung steigern. Vor allem in Spezialsprechstunden, Ambulanzen und Tageskliniken wurden mehr Patienten behandelt. Und das Unternehmen prüft, sein Angebot in Wermsdorf zu erweitern.

Medizinstudenten zu Gast in der Radiologie des Fachkrankenhauses.

Quelle: Dirk Hunger

Wermsdorf. Mehr Zulauf in den Sprechstunden: Die ambulanten Angebote im Fachkrankenhaus Hubertusburg werden durchweg gut angenommen, und das schlägt sich in der Bilanz der Kliniken nieder. Insgesamt 11 195 Patienten wurden 2015 im Fachkrankenhaus Hubertusburg ambulant behandelt – das sind drei Prozent mehr als im Vorjahr. Der Grund für die wachsende Auslastung seien vor allem die psychotherapeutische Institutsambulanz, die Ambulanz für Multiple Sklerose und die neuropädiatrische Sprechstunde der Kinderklinik, heißt es von der St. Georg Unternehmensgruppe, zu der das Fachkrankenhaus Hubertusburg gehört.

Der Standort Wermsdorf habe ein positives Geschäftsjahr mit wachsenden Patientenzahlen und hoher Auslastung hinter sich. „Wir freuen uns, im vergangenen Jahr ein Ergebnis von rund 1,7 Millionen Euro erwirtschaftet zu haben“, erklärte Geschäftsführerin Dr. Iris Minde. Auch das Medizinische Versorgungszentrum Schloss Hubertusburg habe eine Überschuss von 12 000 Euro erzielt.

Zufrieden ist die Geschäftsführerin auch mit der stationären Arbeit in Wermsdorf: So habe die Auslastung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit 127 Betten im vergangenen Jahr 96 Prozent erreicht und sei damit „durchweg stabil“. 2016 wurden hier insgesamt 1722 Patienten behandelt, in der Neurologie waren es 1641 Patienten und in der Kinderklinik 942 Mädchen und Jungen. Letzte leidet noch unter der Schließung der Entbindungsstation in der Oschatzer „Collm Klinik“: Seitdem dort nicht mehr entbunden wird, fehle bei Eltern Neugeborener der Bezug zum Krankenhaus in Wermsdorf, hatte Iris Minde bereits Anfang des Jahres eingeräumt.

Start nachgefragt sind jedoch die Tageskliniken der Psychiatrie in Torgau und Riesa. In beiden Einrichtungen stehen jeweils 20 Plätze zur Verfügung, und im vergangenen Jahr konnten hier drei Prozent mehr Patienten behandelt werden – das entspricht einer Auslastung zu 100 Prozent.

Vom guten Ergebnis in Wermsdorf sollen auch die Mitarbeiter profitieren. Wie Manuela Powollik vom Unternehmen mitteilt, gab es für den ärztlichen Dienst eine Tarifsteigerung um 2,1 Prozent, und die Ergebnisbeteiligung stieg von 2,5 auf sieben Prozent. Zum 1. Oktober 2016 erhielt zudem der nichtärztliche Dienst – dazu gehören etwa Pflegekräfte, technischer Dienst, klinisches Hauspersonal oder Verwaltung – 2,75 Prozent mehr Lohn und eine Einmalzahlung über 250 Euro. Auch ins Haus selbst floss Geld, zum Beispiel in den Ausbau des W-Lan-Netzes sowie in ein Datenmanagementsystem für Intensiv- und die Schlaganfallspezialstation. Diese auch Stroke Unit genannte Einheit hat gerade erneut das Zertifikat von Deutscher Schlaganfall-Gesellschaft und Stiftung Schlaganfall-Hilfe erhalten und gehört damit weiterhin zu den zertifizierten Spezialstationen.

Womöglich wird das Unternehmen sein Angebot in Wermsdorf weiter ausbauen. Derzeit prüfe man, ob hier ein Demenzpflegeheim realisierbar sei. „Für die Grundlagenermittlung und Vorplanung für diesen ’Wohnpark Hubertusburg’ werden wir eine Machbarkeitstudie durchführen“, kündigt Geschäftsführerin Iris Minde an.

Von Jana Brechlin

Wermsdorf 51.2803708 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.10.2017 - 08:10 Uhr

Tresenwald Machern springt nach Auswärtssieg in Hartha an die Tabellenspitze der Kreisoberliga.

mehr