Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fahrkarten und Auskünfte bleiben Kerngeschäft am Bahnhof Oschatz

Umbau Fahrkarten und Auskünfte bleiben Kerngeschäft am Bahnhof Oschatz

Das Dach des Oschatzer Bahnhofes ist dicht und damit der Weg für den Innenausbau frei. Reisende wünschen sich Imbiss, Getränke und Zeitungen. Denise Zwicker von der Döllnitzbahn verspricht, dass fast alle Wünsche in Erfüllung gehen.

Nach dem Abschluss der Arbeiten am Dach kann die Stadt Oschatz die Arbeiten im Inneren des Gebäudes in Angriff nehmen – wenn die Förderung unter Dach und Fach ist.

Quelle: christian kunze

Oschatz. Die Oschatzer Allgemeine hatte kürzlich Reisende befragt, welche Angebote sie sich künftig im noch zu sanierenden Bahnhof erwarten. Neben Fahrkartenverkauf und Auskunft standen dabei Imbiss, Getränke und Zeitungen im Mittelpunkt. Gewünscht wurden aber auch Blumen, Reisebedarf und Geschenkartikel. Darüber, welcher Service schon jetzt im Container nebenan geboten wird und welche Pläne es seitens der Döllnitzbahn für den Bahnhof gibt, sprach die OAZ mit Denise Zwicker.

Die Döllnitzbahn verkauft seit Juli 2016 im Container neben dem Empfangsgebäude Fahrkarten. Das weiß fast jeder. Welche Leistungen werden dort außerdem angeboten?

Denise Zwicker: Der Fahrkartenverkauf ist unser Hauptgeschäft. Wir verkaufen die Tickets zu den selben Preisen wie die Deutsche Bahn. Wenn einzelne Tickets teurer sind als am Automaten, dann liegt das daran, dass auch die Bahn dafür an ihren Schaltern höhere Preise verlangt. Wir müssen die Tickets ebenfalls zu diesen Konditionen bei der Bahn abrechnen. Außerdem nehmen wir Päckchen und Pakete, die innerhalb Deutschlands versandt werden, am Schalter an und verkaufen Briefmarken. Die Buchung von Tickets für Flix-Busse ist in Vorbereitung. So wie das im Internet möglich ist, wird man dann Fahrten am Schalter bequem für das gesamten Liniennetz des Unternehmens buchen können. Außerdem gibt es Kaffee und andere Heißgetränke sowie alkoholfreie Kaltgetränke.

Welche Angebote sollen dazu kommen, wenn die Mobilitätszentrale im Bahnhof eröffnet wird?

Wenn es so weit ist, was wir für das Jahresende erwarten, werden wir lernen müssen, was geht und was nicht. Aber man sollte die Kirche im Dorf, oder eben in der Kleinstadt lassen. Kerngeschäft bleiben der Fahrkartenverkauf sowie die freundliche und kompetente Beratung der Reisenden. Dafür steht uns dann mehr Platz zur Verfügung. Davon werden die Reisenden profitieren, die dann im Warmen und Trockenen stehen. Jetzt kann es ja passieren, das man draußen warten muss, wenn mehrere Leute zur selben Zeit am Schalter eine Fahrkarte kaufen wollen. Auch das Personal am Schalter, der dann ein Tresen sein wird, hat dann mehr Bewegungsfreiheit als im Container.

Was wird es am Tresen außer Fahrkarten zu kaufen geben?

Das jetzt vorhandene Getränkeangebot wollen wir um einem Imbiss erweitern. Ich kann mir da Kleinigkeiten zum Mitnehmen ebenso vorstellen wie die Bockwurst. Aber den Bedarf müssen wir noch ergründen. Der Aufwand muss auf jeden Fall überschaubar sein, da auch künftig nur eine Mitarbeiterin am Tresen tätig sein wird. Fest steht, dass Bücher und Souvenirs rund um das Thema Bahn angeboten werden. Vorgesehen ist auch, mit einem Partner eine Ausleihstation für Elektrofahrräder zu betreiben.

Zeitungen, Blumen und Geschenkartikel hatten sich mehrere Reisende in der kleinen und nicht repräsentativen Umfrage der OAZ gewünscht...

Eine Auswahl an Tageszeitungen halte ich auch für wünschenswert. Da müssen wir mal schauen, wie wir das organisieren können, ohne voll in den Zeitungsvertrieb einsteigen zu müssen. Wir können hier nicht nebenbei das gesamte Sortiment von der Tageszeitung bis zum Garten- oder anderen Fachmagazinen abdecken. Für Blumen und Geschenke, glaube ich, müsste es Spezialisten geben. Das rechnet sich für uns nicht. Ebenso wird unser Tresen im Sommer bestimmt nicht zur Eisdiele. Mehr als eine kleine Auswahl an Eiswaffeln in der Tiefkühltruhe werden wir nicht anbieten können. Die Anforderungen an Eisautomaten sind zu hoch, um sie mit den zu erwartenden Einnahmen zu decken.

Die Stadt verhandelt noch über die Nutzung der „Bahnhofstürme“. Dennoch erscheint mir ein Tresen in der Bahnhofshalle als etwas sparsame Einrichtung.

Neben dem Tresen wir des einige Sitzgruppen geben. Diese werden durch einen Sitzschutz abgetrennt, so dass man dort nicht durch die Zugluft an den Türen, durch die hoffentlich viele Kunden hereinkommen, gestört wird. Dort wird man vom Wetter geschützt seinen Imbiss verzehren oder einfach nur auf seinen Zug oder den Anschlussbus warten können. Mir schwebt außerdem vor, den gesamten Mittelteil des Gebäudes kulturell zu nutzen. Kleine Ausstellungen oder Lesungen könnte ich mir vorstellen. Das ist aber erst einmal nur in meinem Kopf. Auf gar keinen Fall wollen wir anderen Veranstaltern Konkurrenz machen, aber der Raum ist zu schön, um ungenutzt zu bleiben.

Der Fahrkartenverkauf im Container ist momentan täglich von 5.45 bis 12.15 Uhr und von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Auskünfte werden unter der Telefonnummer 03435 9865832 erteilt.

Von Axel Kaminski

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

24.06.2017 - 09:10 Uhr

Fußballschule Schlotterbeck veranstaltete in Borna fünftägiges Highlight.

mehr