Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fahrkartenschalter in Oschatz nur noch an drei Tagen offen
Region Oschatz Fahrkartenschalter in Oschatz nur noch an drei Tagen offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 07.03.2016
Der Bahncontainer im Hintergrund ist nur noch an drei Tagen offen. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Der Service für Bahnreisende ab Oschatz hat sich in dieser Woche schlagartig verschlechtert. Der Fahrkartencontainer neben dem Empfangsgebäude hat jetzt nur noch an drei Tagen pro Woche geöffnet (bisher fünf Tage). Wer außerhalb der Öffnungszeit eine Fahrkarte kaufen möchte, ist auf die beiden Automaten auf dem Bahnhofsgelände angewiesen. Gerade ältere Reisende, die über wenig Erfahrungen mit Computern verfügen, haben mit der Bedienung der Automaten Schwierigkeiten.

Die Pressestelle der Deutschen Bahn (DB) erklärt die gekürzte Öffnungszeit auf OAZ-Anfrage so. Ursprünglich sei geplant gewesen, das Reisezentrum in Oschatz zum Jahreswechsel 2016/16 an einen Agenturisten zu übergeben. Das habe aber leider nicht geklappt. DB Vertrieb habe jedoch seine Personalplanung bereits darauf ausgerichtet, das Reisezentrum in Oschatz nicht mehr besetzen zu müssen. „Obwohl die Agentur nun erst zum 1. Juli den Betrieb aufnimmt, hält die DB das Reisezentrum bis dahin trotzdem an drei Tagen in der Woche geöffnet“, heißt es wörtlich in der Erklärung der Pressestelle.

Künftig wird die Döllnitzbahngesellschaft den Fahrkartenverkauf im Bahnhof Oschatz übernehmen.

Von Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den geänderten Rahmenbedingungen der Asylpolitik nach Beschluss des Bundes begegnet Oschatz mit einer Personalentscheidung: Die Stadt nimmt 12 000 Euro in die Hand und sucht einen hauptamtlichen Integrationsbeauftragten. Diese Entscheidung billigte jetzt der Stadtrat. Gefördert wird das Vorhaben vom Freistaat Sachsen.

04.03.2016

Die Schalter blieben geschlossen, Schreibtische verwaist: Der Arbeitstag im Oschatzer Sparkassengebäude in der Blomberger Straße begann am Freitag später als sonst. Die Brandmeldeanlage hatte Alarm geschlagen, und die Feuerwehr suchte sogar mit Wärmebildkameras das Gebäude ab. Einen Brand fanden die Helfer allerdings nicht.

04.03.2016

Barbara Zwaniecka ist die erste mobile Tierärztin in der Region. Mit ihrem umgebauten Mercedes Sprinter kommt sie bis vor Haus- und Stalltür, um Tiere vom Wellensittich bis zur Kuh direkt im Fahrzeug zu behandeln. Im Aufbau mit Heizung und Klimaanlage sind selbst Operationen möglich.

04.03.2016
Anzeige