Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Falk Schuster aus Lampertswalde gewinnt Filmpreis in Dresden

Animationsfilm Falk Schuster aus Lampertswalde gewinnt Filmpreis in Dresden

Falk Schuster hat beim Filmfest Dresden den Förderpreis für seinen Kurzfilm „Die Weite suchen“ erhalten. Der Künstler, der heute in Halle lebt und gebürtig aus Lampertswalde ist, hatte dafür auch in der Region, etwa dem Naturbad Luppa, Dreharbeiten durchgeführt.

Zu Dreharbeiten kamen Produktionsteam und Statisten in das Naturbad Luppa und stellten hier Szenen vom Ostseestrand nach.

Quelle: Dirk Hunger

Lampertswalde. Der gebürtige Lampertswalder Falk Schuster ist am Wochenende beim 28. Filmfest Dresden ausgezeichnet worden. Für seinen Kurzfilm „Die Weite suchen“ erhielt der 35-Jährige den Filmförderpreis, der vom Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gestiftet wurde und mit 20 000 Euro dotiert ist.

Insgesamt waren bei dem Festival 61 Animations- und Spielfilme an den Start gegangen und in neun Kategorien Hauptpreise sowie vier Sonderpreise verliehen worden. Und Animationsfilme sind Schusters Spezialität, seine mit Ruhe erzählten Geschichten haben schon mehrfach Aufmerksamkeit erregt und sind bei Wettbewerben gelaufen.

In „Die Weite suchen“ erzählt Falk Schuster die Geschichte eines Sommerurlaubes mit seiner Familie an der Ostsee. Und zwar nicht irgendwo und irgendwann, sondern 1987 im Klützer Winkel, nahe an der innerdeutschen Grenze, weshalb zum Ferienalltag nicht nur Sonne und Strand, sondern auch Grenzsoldaten gehören.

Zwei Jahre lang warb Schuster Geld für sein Herzensprojekt ein, erhielt schließlich eine Produktionsförderung und die Unterstützung des Mitteldeutschen Rundfunks, der den Film noch vor der Fertigstellung für das Fernsehen einkaufte. „Das hat alles einfacher gemacht“, freute sich der gebürtige Lampertswalder, „das ganze Projekt wurde dabei allerdings auch so groß, das ich es alleine nicht mehr schaffen konnte und Unterstützung von der Balance Film GmbH aus Dresden bekam.“

68e52df6-0613-11e6-87a3-27ed859440c5

Falk Schuster aus Lampertswalde hat beim 28. Filmfest in Dresden den Förderpreis des Sächsischen Kunstministeriums gewonnen. Sein Animationsfilm „Die Weite suchen“ sei ein „kleines, aber feines ästhetisches Meisterwerk“, lobte die Jury.

Zur Bildergalerie

Für Dreharbeiten kam Schuster zurück in seine alte Heimat und filmte unter anderem in Lampertswalde und dem Naturbad Luppa. Ehemalige Nachbarn und Bekannte unterstützten die Arbeiten mit zahlreichen originalen Requisiten wie Bademode, Luftmatratzen und Strandspielzeug aus den 80er Jahren. Die Aufnahmen in der Region waren Grundlage für den 29-minütigen Kurzfilm, der im Stil der Rotoskopie entstanden ist. Dabei wird zunächst jede Einstellung aufgezeichnet, bevor anschließend Bild für Bild davon nachgezeichnet wird – eine Arbeit, die die Jury des Dresdener Filmfestes überzeugte: „Dadurch wirkt trotz Minimalismus der animierte Urlaubstrip authentischer als manches Zeitdokument. Durch seine virtuose graphische Präzision und Reduzierung auf das Wesentliche gelingt dem jungen Filmemacher ein kleines aber feines ästhetisches Meisterwerk, das gleichzeitig den Zuschauer in seiner 4motorigen Zeitmaschine bald 30 Jahre zurückversetzt“, heißt es in der Begründung der Preisverleihung.

Von Jana Brechlin

Lampertswalde 51.3108889 13.6755588
Lampertswalde
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

19.01.2018 - 09:17 Uhr

Auch die Engelsdorfer sind als Aufsteiger mit dabei / Herbstmeister TuS Leutzsch nomineller Favorit.

mehr