Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Familie Hentzschel aus Oschatz backt Plätzchen für Kinder in Sornzig
Region Oschatz Familie Hentzschel aus Oschatz backt Plätzchen für Kinder in Sornzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 01.12.2017
Florian, Lisa und Sabine backen Kekse für die Heimkinder aus Sornzig. Madlen Hentzschel hat ein Auge darauf. Quelle: Fotos: Kristin Engel
Oschatz/Sornzig

In der Küche von Familie Hentzschel riecht es köstlich. Denn die Weihnachtszeit hat begonnen. Und dazu gehört auch das Plätzchen backen. Zimtsterne und Vanillekipferl sollen es werden. Doch die kleinen Leckereien sind dieses Mal nicht für die fünf Kinder der Familie. Denn sie möchten etwas zurückgeben. Vor genau einem Jahr waren sie es, die bei der Aktion „Ein Licht im Advent“ Unterstützung bekamen. Damals gab es für die Oschatzer Familie eine neue Küche. Und in der bäckt Familie Hentzschel für die Sornziger, für die in diesem Jahr ein Licht im Advent aufgehen soll.

Genau in dieser haben sich die Kindern nun die Schüssel geschnappt, um Eier, Butter, Mehl und mehr zu vermischen und ordentlich zu rühren und kneten.

Teig soll besonders köstlich werden

Der Teig soll besonders köstlich werden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, landet immer mal wieder etwas davon im Mund von Lisa. „Schmeckt das wirklich?“, fragt ihre Schwester Sabine und nascht ebenfalls. Zufrieden nickt sie. Der Teig scheint gelungen und wird in eine Klarsichtfolie gelegt und von Florian vorsichtig ausgerollt. Er darf nicht zu dick sein – zu dünn aber auch nicht, sonst halten die Plätzchen nicht. Diese Erfahrung machen die Kinder mehrfach. Doch aufgegeben wird deshalb natürlich nicht.

Sie benutzen Förmchen – Tannenbäumen, Glocken, Herzen und sogar Rentieren. Aus den ausgestochenen Herzen wird ein kleines Katzengesicht und Muster verzieren einige Kekse. Schnell ist das erste Blech voll. Während sich Lisa und Florian noch mit dem Ausstechen der Zimtplätzchen beschäftigen, macht sich Sabine bereits an den Teig für die Vanillekipferl, die wie ein Mond geformt werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, bei denen die Monde mehr wie Würmer oder Schnecken aussehen, haben die Kinder den Dreh schnell raus und die Vanillekipferl können sich sehen lassen.

Plätzchen sind für die Kinder in Sornzig

Wie in einer echten Weihnachtsbäckerei landet auch mal etwas Mehl auf dem Boden. Aber das ist kein Problem. Florian steht schon mit dem Staubsauger bereit. Nach und nach werden immer mehr der leckeren Plätzchen im Ofen knusprig. „Nicht essen“, mahnt Sabine ihre Geschwister. „Die sind nicht für uns. Die Plätzchen sind für die Kinder in Sornzig!“

Die Oschatzer freuen sich darauf, den Kindern in Sornzig eine Freude zu machen. Und außerdem hat Madlen Hentzschel versprochen, dass am Samstag noch einmal gebacken wird. Als Schwester Patricia aus der Schule kommt, hilft auch sie dabei, den Zuckerguss für die Zimtplätzchen vorzubereiten. Vorsichtig wird dieser über die Kekse gestrichen und Puderzucker über die Vanillekipferl gestreut. „Wir finden uns in unserer neuen Küche schon super zurecht und sind so froh, endlich genügend Stauraum für die ganzen Töpfe, Schüsseln, Teller und Lebensmittel zu haben. Früher sah es hier ganz anders aus. Die Aktion Licht im Advent hat uns wahnsinnig unterstützt und uns diese neue Küche ermöglicht. Jetzt können wir hier prima zusammen kochen und eben auch Plätzchen backen“, sagt Madlen Hentzschel.

Kekse vorsichtig in die Tütchen gefüllt

Als die Kekse etwas abgekühlt sind, werden sie vorsichtig in die Tütchen gefüllt und gut verschlossen. „Diese können sich die Kinder in Sornzig am Wochenende schmecken lassen“, sagt Lisa zufrieden. „Wir würden uns sehr freuen, wenn viele OAZ-Leser für die Kinder in Sornzig spenden, um diesen einen schönen Urlaub zu ermöglichen. So wie uns, sollte auch anderen Menschen geholfen werden“, so Madlen Hentzschel.

Am Freitag wurden die selbst gebackenen Plätzchen nach Sornzig gebracht. Erst, als die Kinder aus der Schule kamen, entdeckten sie die Kekse und durften auch gleich kosten. Auch sie wollen bald miteinander ein paar leckere Plätzchen backen. Bis dahin genießen sie die Kekse von Familie Hentzschel.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bund Deutscher Forstleute hat den Wermsdorfer Wald zum Waldgebiet des Jahres 2018 gekürt. Damit geht der Titel erstmals nach Sachsen. Zuvor hatten bereits der Usedomer Küstenwald oder der Berliner Grunewald die Auszeichnung erhalten.

17.04.2018

In der Adventszeit rücken Generationen zusammen. Jugendliche der Mügelner Goetheschule haben mit Senioren aus dem Awo-Heim gemeinsam Plätzchen gebacken.

01.12.2017

Einmal im Jahr stehen in der Cavertitzer Turnhalle statt Reck und Schwebebarren Bühne, Tische und Stühle. Dann ist wieder die Adventszeit gekommen und die Gemeinde lädt die Senioren zur Weihnachtsfeier ein.

01.12.2017