Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Familienfest auf Mügelner Anger
Region Oschatz Familienfest auf Mügelner Anger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 11.06.2018
Ganz bei der Sache: Die Kinder aus der Kita Sonnenblume bei der Aufführung ihres Singspiels. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Mügeln

Zur Tradition beim Stadtmarketingverein Meine Bischofsstadt Mügeln sind im Laufe der Jahre die Familienfeste geworden. „So heiß wie diesmal war es dabei noch nie“, meinte Lutz Becker, stellvertretender Vereinsvorsitzender. Da war es selbst unter dem Dach der aufgebauten Pavillons zu warm zum Verweilen. Deshalb suchten sich die Besucher immer wieder ein schattiges Plätzchen. Das taten auch die Akteure das Nachmittagsprogrammes: Sie wechselten kurzerhand von der Terrasse in den Schatten der Weiden, wo auch die Mädchen und Jungen aus der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ ihr Singspiel aufführten. Das hatten die angehenden Erstklässler mit ihren Erzieherinnen einstudiert. Voller Stolz lauschten ihnen nun auch Eltern und Großeltern, die zum Anger gekommen waren.

Die jungen Turner von der SG Döllnitztal bei einer akrobatischen Sprungschau. Quelle: Bärbel Schumann

Akkordeonklänge der Musikschule Fröhlich aus Grimma erfreuten ebenso wie die Line Dancer aus Cassabra die Besucher. Viel Beifall gab es für die jungen Sportler der Sportgemeinschaft Döllnitztal. Trotz der Hitze zeigten sie ihre akrobatische Schau. Der Marketingverein hatte sich für sie und die Kita-Kinder eine besondere Anerkennung für ihren Beitrag zum Familienfest ausgedacht: Als Dankeschön erhielten sie eine Freikarte für das Mügelner Stadtbad.

Ins Schwitzen kamen aber auch noch andere Akteure. Den heißesten Platz an diesem Tag hatten Bäcker Dieter Loth, der im Backhaus wieder Brot und Kuchen gebacken hatte. Auf den frischen Obstkuchen hatten sich vor allem die älteren Gäste gefreut. Auf der Angerterrasse fanden sie schattige Plätze, um den Kaffeeplausch mit Freunden zu genießen.

Tobias (l.) und Moritz im Duell auf den Elektromotorrädern des MSC Mügeln. Der Verein unterstützte wieder das Familienfest. Diesmal unterstützten drei Vereine der Stadt den Marketingverein beim Familienfest. Quelle: Bärbel Schumann

Am kältesten ging es an diesem Tag am Stand von Uwe Dechert und seinem Sohn Eric vom Fußballverein Mügeln-Ablaß zu. Sie boten für die Festgäste Getränke und Slasheis an, eine Erfrischung, der an diesem Nachmittag kaum einer widerstehen konnte.

Für Kurzweil bei den jungen Familienfestbesuchern sorgten jede Menge Bastel- und Beschäftigungsangebote. Bei Ute Demme und Dorit Zehme gab es für die Kinder beim Büchsenwerfen und am Glücksrad allerhand zu gewinnen. Kreativität war am Stand von Dana Hüttner und Kerstin Helbig gefragt. Hier konnten die Kinder lustige Figuren aus Tontöpfen basteln und mit nach Hause nehmen. Luna Stiller gehörte zu ihnen und bewies dabei zudem eine ruhige Hand. Mitglieder des Mügelner Motorsportvereins hatten nicht weit davon eine kleine Rennstrecke mit Elektromotorrädern aufgebaut. Kaum zu glauben, dass trotz der Hitze sich mancher der Steppkes diese Gelegenheit nicht entgehen ließ, um sich einmal wie ein Rennfahrer zu fühlen. Spielangebote und Kinderschminken rundeten die Angebote bei „Gan(s)z in Familie“ auf dem Anger ab.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Not des Katzenfreundes Siegfried Beyer aus Calbitz hat viele OAZ-Leser gerührt. Sie spendeten Futter für die Vierbeiner. Siegfried Beyer blickt nun wieder optimistisch in die Zukunft.

11.06.2018

Das für viele Menschen fabelhafte Wetter der vergangenen Tage bereitet der Tier und Pflanzenwelt Sorgen. Doch während Pflanzen durch mehr Wasser gerettet werden können, drohen vor allem Fische zu sterben. Die Teichwirtschaft Wermsdorf in Nordsachsen hat erste Verluste zu beklagen.

11.06.2018

Trotz hochsommerlicher Temperaturen haben mehrere hundert Menschen das Hoffest auf dem Agrargut Malkwitz besucht. Besonders gefragt waren die Feldrundfahrten und die Technikschau.

11.06.2018