Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Feierlaune in Sornzig
Region Oschatz Feierlaune in Sornzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 07.04.2013

[gallery:600-30312225P-1]

Mit Frau und Sohn ist der Oschatzer nach Sornzig zum 9. Frühlingserwachen auf das Gelände der Klosterobst GmbH, ein Unternehmen der Obstland Dürrweitzschen AG, und des Backhauses Wentzlaff gekommen.

Der Besuch der Veranstaltung hat nicht nur für das Oschatzer Trio Tradition. Am ersten Aprilwochenende lockt es Tausende nach Sornzig, um sich bei Obstanbauern und anderen Direktvermarktern oder Handwerkern nach Neuem umzuschauen sowie mit ihnen über ihre Erzeugnisse und deren Herstellung ins Gespräch zu kommen. Diesmal gibt es zudem Anlass für ausgelassene Feierlaune: Das Backhaus Wentzlaff begeht sein 30-jähriges Bestehen und feiert 110 Jahre Bäckerhandwerk in Familienhand. Hochrangige Gäste sind deshalb nach Sornzig zum Gratulieren gekommen. Die Palette reichte vom Bürgermeister über den Landrat bis hin zum Präsidenten der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig sowie Geschäftspartnern.

Kurz nach der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr mit dem Spielmannszug Dürrweitzschen und dem Blasorchester Musikverein Geithain sowie dem Anschnitt einer Festtagstorte in Form eines Holzofens tummelten sich noch wenige Besucher auf dem Festgelände. Sie versäumten aber nicht, ein Stück der Festtorte zu ergattern. Die gab es nicht umsonst, sondern gegen eine Spende für eine Aktion der Veranstalter. Gesammelt und verkauft wurde für die Unterstützung eines Kinder- und Jugendumweltprojektes in Mügeln, Oschatz und Wermsdorf, wo junge Leute mit dem Erlös gekaufte Bäume und Sträucher pflanzen sollen.

Während morgens Klosterobst-Geschäftsführer Thomas Arnold Frau Holle noch aufforderte, endlich die Wolken beiseite zu schieben und in den Sommerurlaub zu gehen, schien es kurze Zeit später, als ob diese die Bitte erhört hatte. Bei strahlendem Sonnenschein zog es doch noch hunderte Besucher nach Sornzig. Sie erfreuten sich beispielsweise an den Klängen der Kemmlitzer Blasmusikanten oder den Sketchen des Schrebitzer Karnevalclubs, schauten beim Pantoffelmacher oder Korbflechter und anderen Handwerkern vorbei. Wettbewerbe, wie zum Schälen von Äpfeln, lockten. Hungrig brauchte keiner zu bleiben. Ob im Backhaus, beim Verkosten von Säften und neuen Obstsorten an den Ständen der Klosterobst GmbH oder bei anderen Direktvermarktern - für jeden Geschmack gab es etwas zu entdecken. Und getreu dem Titel der Veranstaltung "Frühlingserwachen" konnte mancher Gast bei den Sonnenstrahlen auch den bunten Frühlingsboten bei Gärtnerin Sybille Böttcher nicht widerstehen. So ist beim Frühlingserwachen in Sornzig der Frühling nun wohl doch endlich erwacht.

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

so lautet die Faustformel für den Einsatz von Winterreifen. Das gilt in diesem Jahr jedoch nicht, denn der lange Winter hat es in sich.

07.04.2013

Traditionell haben Mitglieder des Fördervereins der Landesgartenschau Oschatz 2006 am Sonnabend geholfen, den O-Park für den Start in den Frühling heraus zu putzen.

07.04.2013

SHV Oschatz 21:19 (7:9). Während sich die Gastgeber im Vorfeld der Partie nach eigenen Aussagen mit voller Kapelle warm geworfen haben, drückten SHV-Trainerin Jana Delor wieder einmal Personalsorgen.

07.04.2013
Anzeige