Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Felgenkiller und Reifenplatzer: Braucht Oschatz eine Fahrrad-Task-Force?

Felgenkiller und Reifenplatzer: Braucht Oschatz eine Fahrrad-Task-Force?

Im vergangenen Jahr gründete sich in der Nachbarstadt Torgau eine Arbeitsgemeinschaft (AG) Rad. Die siebenköpfige Gruppe um Stefan-Felix Winkler will die Situation für die Radfahrer in der Kreisstadt verbessern.

Voriger Artikel
Die Blaulicht-Bilanz: Oschatzer Feuerwehr musste 142 Mal ausrücken
Nächster Artikel
Rotes Kreuz rollt mit Blaulicht durch Oschatz: Einsatzzug probt Ernstfall

Christian Zieger, Fahrradhändler aus Oschatz, meint, die Leute hier sollten wieder öfter auf das Fahrrad umsteigen.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

In dieser Woche stellte die AG Rad in Torgau die Ergebnisse ihrer Ist-Analyse zum Radwegenetz vor. Jetzt steht die Frage im Raum: Ist die Torgauer AG Rad eine Blaupause für Oschatz, wo Felgenkiller und Reifenplatzer keine Seltenheit sind?

 

Die Sprecherin der Grünen, Barbara Scheller, verfolgte die Diskussion der Torgauer Rad AG interessiert. Gegenüber OAZ sagte sie: "Das ist auf jeden Fall ein Thema, das auch in Oschatz oder sogar in der ganzen Collm-Region ansteht. Wir wollen die Erfahrungen aus Torgau gern auch für uns nutzen." Scheller sieht Oschatz und das Umland als eine Region, in der Menschen gern und oft auf das Fahrrad zurückgreifen. Das kann auch der Oschatzer Radsportent-husiast und Fahrradhändler David Schatzki bestätigen. "Rad gefahren wird aus meiner Sicht heute viel mehr als noch vor fünf oder sechs Jahren", so Schatzki. "Ich sehe das an unserem Reparaturaufkommen. In Oschatz dreht sich schon viel um die Zweiräder. Und wenn sich jemand für eine Zweirad AG einsetzen würde, dann bekäme der sicherlich ein großes positives Feedback", so Schatzki. Er glaubt allerdings, dass es holländische Verhältnisse oder wie in der alten Unistadt Münster in Oschatz nicht geben wird.

 

Christian Zieger, Oschatzer Stadtrat und Fahrradhändler in der Hospitalstraße, hat schon seit Langem die regionale Fahrradszene im Blick. "Ich glaube, dass die Leute in ihrer Freizeit oft auf das Fahrrad zurückgreifen, aber für die täglichen Wege wird doch gern das Auto benutzt", sagt er. Dabei glaubt Zieger nicht, dass es notwendig ist, dass sich eine Gruppe von Oschatzer Radfahrfreunden zusammenfinden muss, um die Schwachstellen in der Stadt zu erkunden. "So weit mir bekannt ist, gibt es im Bauamt der Stadt eine Fahrradkonzeption, die schon umfassend die Situation mit positiven und negativen Aspekten beleuchtet. Mir als Stadtrat ist klar, dass es noch empfindliche Lücken im Radwegenetz der Stadt gibt", sagt Christian Zieger, in dessen Wahrnehmung Oschatz keine ausgesprochene Fahrradfahrer-Stadt ist. "Früher ist viel gefahren worden. Heute sind noch die Schüler mit dem Rad unterwegs. Einige Enthusiasten natürlich auch, aber die großen Fahrradkolonnen, die sich früher in die Betriebe bewegten, die gehören der Vergangenheit an", so Zieger.

 

Grünen-Politikerin Scheller empfindet die Situation in Torgau und Oschatz als ähnlich. "Wir brauchen Leute, die sich vorn ran stellen. Es ist gut, wenn wir die Schwachstellen in der Region kennen und Konzepte in der Schublade haben. Aber wenn wir niemanden haben, der bei Umsetzung Druck macht, dann nutzt uns das auch nichts", so Scheller. Dass die Oschatzer Grünen dabei in die Offensive gehen, hält Barbara Scheller für möglich. Sie meint gegenüber der OAZ: "Das ist eine Sache, die wir im Frühjahr einfach gemeinsam mit Händlern und Bürgern angehen müssten."

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr