Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fernsehempfang durch Havarie unterbrochen
Region Oschatz Fernsehempfang durch Havarie unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 29.02.2012
Hier liegt die Quelle der Havarie: Das Erdkabel im Fußweg vor dem Grundstück Breite Straße 2A ist defekt. Fachkräfte graben das Kabel frei und orten den Schaden.

(FH). Einen gemütlichen Fernsehabend mussten sich mehrere hundert Oschatzer am Dienstagabend abschminken. "Wir hatten um 18.30 Uhr eine Havarie in unserer Antennenanlage", nannte Gerfried Bauer von der Oschatzer Wohnstätten GmbH den Grund. Nach seinen Angaben waren alle Haushalte von der Breiten Straße aus in Richtung Dresden betroffen, die an der Antennenanlage des Wohnungsunternehmens hängen. Bis 22.30 Uhr sei am Dienstag versucht worden, den Empfang provisorisch wieder herzustellen. Doch das sei nicht gelungen. Erst gestern Früh sei der Schaden an einem Erdkabel in der Breiten Straße geortet worden.

Während der Reparatur des Kabels musste die gesamte Antennenanlage für die Stadt Oschatz, an der etwa 4500 Nutzer hängen, gestern eine Zeit lang ausgeschaltet werden. Grund: Das Antennenkabel steht unter Spannung. Gegen 13.30 Uhr konnte Gerfried Bauer am Nachmittag vorläufige Entwarnung geben. Der Schaden sei provisorisch behoben worden. Heute müsse die Anlage jedoch noch einmal für etwa eine Stunde in der Mittagszeit abgeschaltet werden, um das lädierte Kabel durch ein neues zu ersetzen. "Ich möchte den Betroffenen für ihr Verständnis danken", sagte Bauer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Oschatzer Mittelschule Robert Härtwig wurde gestern ein neues Computerkabinett eingeweiht. Dass die Technik jetzt in Betrieb genommen werden konnte, dafür hatten sich viele Sportler beim vergangenen Envia-Städtewettbewerb stark gemacht.

29.02.2012

TTC Brandis 1946 7:9. Das Spitzenduell führte das Telekom-Team (Tabellenzweiter) und den Spitzenreiter aus Brandis zusammen. Vor der Begegnung war klar, dass die Oschatzer nur bei einem Sieg mit den Gästen nach Punkten gleich ziehen konnten.

29.02.2012

Mit einem 6:2-Sieg gegen den SV Stauchitz 47 beendete die erste Männermannschaft des FSV Oschatz die Vorbereitungsphase auf die Rückrunde der Nordsachsenliga. Diese sollte eigentlich mit einer Partie gegen den Bezirksligisten Döbelner SC Anfang Februar begonnen werden, doch das Spiel wurde aufgrund der eisigen Temperaturen abgesagt.

29.02.2012
Anzeige