Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Festschmaus aus Göttwitz
Region Oschatz Festschmaus aus Göttwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 22.12.2013

[gallery:600-35742031P-1]

Rezepte, um einen Karpfen schmackhaft zuzubereiten gib es reichlich, doch vor den stundenlangen Bemühungen in der heimischen Küche muss ein solches Prachtstück erst einmal ergattert werden. Diese Aufgabe kam am vergangenen Wochenende eher den Herren zu, denn schon zeitig am Sonnabend begaben sich zahlreiche Männer, auf den Weg in die Hälteranlage in Göttwitz bei Wermsdorf. Ausgestattet mit Anweisungen, wie der gewünschte Karpfen zu sein hat, sicherten sie das Gelingen der Feiertage.

"Ich komme seit eh und je hierher, um meinen Fisch hier zu kaufen", berichtete Siegfried Hahn aus Oschatz. Der 83-Jährige wählte aber anstelle des Karpfens fünf große Forellen aus, die es zum vierten Advent geben sollte.

Die Mitarbeiter kamen allen Wünschen der Kundschaft schnell und freundlich nach. Mirko Reichel, der seinen Karpfen halbiert haben wollte, machte sogar extra den Weg von Zschaitz um einen Wermsdorfer Fisch auftischen zu können.

Was die Zubereitung anging, so waren sich fast alle Käufer am Sonnabend einig. "Bei uns gibt es den Karpfen ganz klassisch blau. Wir essen ihn an den Feiertagen und haben dann noch etwas für Silvester übrig. Das ist bei uns Tradition, einfach weil es immer schon Karpfen bei uns gab", so Erika Hanisch aus Wagelwitz.

Die diesjährige Ernte in der Hälteranlage Göttwitz fällt allerdings nicht so üppig aus, was die Größe der Schuppentiere betrifft. "In diesem Jahr müssen unsere Kunden leider auf die ganz großen Karpfen verzichten. "Die Tiere sind etwa zwei bis zweieinhalb Kilogramm schwer", erklärte Bernd Sachse, der im Akkord die Fische aus dem Becken holte und empfahl den Besuchern: "Wer mehr braucht, kann aber auch zwei Fische kaufen oder noch einen halben dazu." Die Setzlinge seien kleiner als gewöhnlich und bis zum Fest noch nicht zur vollen Größe ausgewachsen.

Rund um Wermsdorf wird es in den nächsten Tagen in den Küchen nach Wermsdorfer Karpfen und Forellen duften und das Festtagsmenü zu etwas ganz Besonderem machen.

Janett Petermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie lange es das Glühweinfest auf der Festwiese in der Straße der Zukunft schon gibt, das weiß niemand so richtig. Bisher hat darüber kein Mitglied des Heimatvereins im Ort ordentlich Buch geführt.

22.12.2013

Nach der verkorksten Saison 2012/2013 und dem damit verbundenen Abstieg des Flaggschiffes erste Herrenmannschaft der Abteilung Tischtennis des Post SV Telekom Oschatz hat sich die Situation im PSV-Team wieder stabilisiert.

22.12.2013

Wenn es um Sport geht und dann noch etwas für einen guten Zweck getan werden kann, lassen sich die Oschatzer nicht lange bitten. Am Freitag fand nach langer Planung endlich das Benefiz und Altstargame zwischen einer Auswahl von Spielern aus Oschatz und Riesa statt.

22.12.2013
Anzeige