Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Festumzug krönt Dahlener Kirmes
Region Oschatz Festumzug krönt Dahlener Kirmes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 15.09.2013

[gallery:600-33687593P-1]

Alles zusammen wurde zur Dahlener Kirmes, eigentlich Kirchweihfest, am Wochenende gefeiert. Den Glanzpunkt setzten Organisatoren und Akteure mit einem Festumzug dem Veranstaltungsprogramm auf. Heidekönigin Ellen I., im bürgerlichen Leben Ellen Jahn, durfte dabei nicht fehlen.

Am Sonnabend begann ab 14 Uhr das bunte Treiben auf dem Markt. Bürgermeister Matthias Löwe begrüßte dazu gemeinsam mit der Heidekönigin die Gäste. "Es ist das zweite Mal, dass wir die Kirmes hier auf dem Marktplatz feiern", so der Bürgermeister. Die Lage mitten im Zentrum sei gut. Löwe dankte allen, die mitwirkten. "Im Laufe der Woche haben wir hier in Dahlen gezeigt, dass wir alle gemeinsam etwas auf die Beine Stellen können. Dafür meinen herzlichen Dank", erklärte das Stadtoberhaupt und eröffnete mit der Heidekönigin das Programm. Während im Festzelt die Schüler der Musikschule Fröhlich aus Oschatz und Riesa mit ihren Stücken und Liedern die Besucher zur Kaffeezeit erfreuten, vergnügte sich die junge Generation auf den Fahrgeschäften der Schausteller oder auf der Garteneisenbahn.

Dichtes Gedränge herrschte auch am Bastelstand, den Cindy Müller-Wittig - eigentlich für den Tourismus in Schmannewitz zuständig - gemeinsam mit Renate Maibaum betreute. Was sich die beiden Frauen ausgedacht und vorbereitet hatten, kam an. Bestes Beispiel dafür waren Lia und Ben, die mit ihrer Mutti Yvonne Petzold die Kirmes besuchten. "Meine Kinder sind begeistert, was man aus Naturmaterial hier basteln kann. Schon allein deshalb hat sich der Weg von Dresden gelohnt", erklärt die Mutter. Ehemals in Calbitz zu Hause, war die Kirmes für die junge Familie Anlass, nicht nur die Heimat wieder zu besuchen, sondern auch Familie und Freunde zu treffen. Das nutzten viele Heidestädter und Ehemalige.

Rappelvoll war das Festzelt später, als die Sportakrobaten der Heidestadt ihr Können zeigten, schließlich bietet sich eine solche Gelegenheit nicht oft. Verdienten Beifall ernteten sie für ihre gelungenen Darbietungen.

Auch später hielt das Festprogramm viel Abwechslung von Kirmestanz bis zum krönenden Festumzug bereit. Ein Lob den Akteuren für ihren Ideenreichtum, mit dem sie es verstanden das Stadt- und Vereinsleben darzustellen.

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SHV Oschatz 29:14 (14:8). Ein Auftakt nach Maß sieht anders aus. SHV-Trainerin Jana Delor hatte bereits im Vorfeld davor gewarnt, von der Mannschaft in dieser Saison Wunderdinge zu erwarten.

15.09.2013

Derbys sind immer etwas Besonderes und bedeuten kampfbetonte Auseinandersetzungen mit lautstarker Stimmung bei den Zuschauern. Das aus dem Derby FSV Blau-Weiß Wermsdorf gegen den FSV Oschatz kein Krampfspiel wurde, lag auch an beiden Mannschaften, die mit spielerischen Mitteln zum Erfolg kommen wollten.

15.09.2013

Helge Schneiders Nonsens-Song "Sommer, Sonne, Kaktus" lief am Sonnabend am Dorfgemeinschaftshaus mehr als einmal. Jugendclub, Kirche und Sportverein ersetzten "Kaktus" kurzerhand durch "Kürbis" und lockten die Bürger das dritte Mal mit witzigen Wettbewerben und Basteleien rund um das Gemüse zu einem bunten Herbstfest.

15.09.2013
Anzeige