Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Feuerwache auf Oschatzer Kirchturm im Wandel der Zeit
Region Oschatz Feuerwache auf Oschatzer Kirchturm im Wandel der Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 05.10.2017
vfd Quelle: Patrick Moye
Oschatz

Vor gut 175 Jahren, am 7. September 1842, verwüstete zum zweiten Mal in der Geschichte von Oschatz (nach dem Jahr 1616) eine verheerende Feuersbrunst weite Teile der Stadt.

Damit sich dieses Szenario möglichst nicht noch ein drittes Mal wiederholte, beauftragten die Stadtväter damals erstmals einen Türmer mit der Feuerwache auf der ebenfalls durch den Brand zerstörten und wieder aufgebauten St. Aegidienkirche – und so blieb es bis in das 20. Jahrhundert hinein, auch wenn mit fortschreitender Technik weniger akribisch. Den beiden großen, verbrieften Stadtbränden hat das Gotteshaus im Zentrum freilich einen jeweiligen Wandel im äußeren Erscheinungsbild zu verdanken. Denn nach dem Feuer 1616 wurde von den einstigen Doppeltürmen nur einer wieder errichtet, während vor 175 Jahren entschieden wurde, beide Türme wieder aufzubauen.

Die Brandwache erforderte anfangs immense Aufmerksamkeit – denn nicht jedes Rauchwölkchen erwies sich tatsächlich als unbeabsichtigter, aus Unachtsamkeit oder Nachlässigkeit entzündeter Brandherd. Heute ist es freilich nicht mehr notwendig, eine solche umfassende Wache zu halten, wie sie noch zu Zeiten der Türmerfamilie Quietzsch von Nöten war. Aber ein aufmerksamer Besuch des Oberstübchens vermittelt einen guten Eindruck davon, was einst so wichtig war.

Wer seinen Blick über Stadt und Umgebung schweifen lässt, sieht bei Spitzenwetter und wolkenlosem Himmel nicht nur den Umriss des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig, sondern kann nach dem Sirenenalarm ausmachen, wo es brennt oder anhand des Weges, den die ausrückenden Einsatzfahrzeuge nehmen, feststellen oder wenigstens mutmaßen, wo sich ein Feuer oder ein anderes besonderes Ereignis abspielt, welches die Retter der Döllnitzstadt auf den Plan gerufen hat.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Davon hat schon (fast) jeder gehört: Brände, an elektrischen Anlagen, sind anders als jene, die durch eine Kippe verursacht worden. Während der Bürger daran denken könnte, dann genauer auf den Feuerlöscher zu schauen, müssen die Profis von der Wehr mehr wissen.

05.10.2017

Der Anglerverein Mügeln „Krebsbach“ lädt am Sonnabend, dem 28. Oktober, zum Fischerfest am Karpfenteich in Schlagwitz ein. Den Besuchern wird in der Zeit von 10 bis 18 Uhr Fischsuppe, geräucherte und gebackene Forelle, küchenfertigen frischen Karpfen sowie weitere Köstlichkeiten geboten.

05.10.2017

Wenn auf dem Motorsportgelände am Dahlener Burgberg die Motoren röhren, dann geht es um Kubikzentimeter und Pferdestärken. Das wird am Sonnabend nicht anders sein – aber dann sind auch echte Pferdestärken mit im Spiel.

08.10.2017