Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Feuerwehr pumpt Wasser aus Wohnhaus
Region Oschatz Feuerwehr pumpt Wasser aus Wohnhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 14.02.2012
Die Kameraden der Oschatzer Feuerwehr sind im Wellerswalder Weg im Einsatz, um Wasser abzupumpen und einen Wasser-Hausanschluss zu sperren. Quelle: Dirk Hunger

(ak). Mit 14 Kameraden war die Freiwillige Feuerwehr Oschatz gestern Morgen an einem Wohnhaus in Zschöllau im Einsatz. Gegen 6.30 Uhr waren sie alarmiert worden, weil in einem Wirtschaftsraum Wasser stand.

"Offensichtlich war das Wasserrohr geplatzt", sagte Wehrleiter Lars Natzke. "Die Kameraden haben den Haupthahn abgestellt und das Wasser, das etwa zehn Zentimeter hoch im Raum stand, abgepumpt. Wir waren zirka eine halbe Stunde im Einsatz."

Da der Raum eine hohe Schwelle hat, habe das Wasser nicht in andere Teile des Hauses fließen können, war vom Wehrleiter zu erfahren. Auch dem Umstand, dass die Bewohnerin den Schaden relativ schnell bemerkt und umgehend die Feuerwehr alarmiert hatte, sei zu verdanken, dass sich der Schaden in Grenzen hielt. Dieser Fall ist nach Angaben Natzkes der erste Notfall in Folge frostgeschädigter Leitungen, zu dem die Oschatzer Wehr in diesem Winter gerufen wurde.

Das sieht bei den Installateuren in der Region anders aus. Frank Schneider schildert, dass in den vergangenen 14 Tagen im Durchschnitt ständig zwei seiner Mitarbeiter wegen eingefrorener Leitungen im Einsatz seien. Die größten Probleme gibt es bei außen liegenden Wasserleitungen und in Leerwohnungen. "Wenn aus Gründen des Energiesparens das Thermostat-Ventil auf den Stern gestellt wird, reicht das zum Schutz des Heizkörpers. Leitungen können dennoch einfrieren", sagt der Fachmann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

unter www.regierenkapieren.de. der Staat Schulden?" so: Bei den vielen Ausgaben kommt der Finanzminister Jahr für Jahr wieder ins Schwitzen.

14.02.2012

Casabra/Zaußwitz. "Ganz Strinks ist ein Theater" lautet das Motto beim Faschingsumzug am Sonntag in Strehla. Unter den Narren, die mit fahren, sind seit Jahren auch zwei Gruppen aus Casabra und Zaußwitz.

14.02.2012

Das ist der Tag, an dem sich das Leben für Mütter und Väter verändert, der Tag, an dem der erwartete Nachwuchs sein "Ein-Zimmer-Appartement mit Vollpension fristlos kündigt" - wie eine junge Mutter schrieb - um sein Leben zu leben.

14.02.2012
Anzeige