Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Feuerwehr übt Ernstfall am Oschatzer Amtsgericht
Region Oschatz Feuerwehr übt Ernstfall am Oschatzer Amtsgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 17.06.2016
Wehrleiter Lars Natzke bespricht mit einer Justizbeamtin Details zum Ablauf der Personenrettung im Ernstfall. Quelle: Günther Hunger
Anzeige
Oschatz

Schrecksekunde für die Beteiligten an Verhandlungen gestern Vormittag am Oschatzer Amtsgericht in Oschatz: Im Gebäude in der Brüderstraße ging plötzlich die Alarmanlage los. Bis sich alle Personen auf den Hof in Sicherheit gebracht haben, vergeht einige Zeit, denn im Treppenhaus müssen sie sich über mehrere Etagen durch dicke Rauchschwaden kämpfen. Zum Geräusch des prasselnden Regens und quengelnder Kinder – es wurden auch Familienrechtsfragen verhandelt – kommt bald das markante Heulen des Martinshorns hinzu. Die Oschatzer Feuerwehr rückt mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle und legt schweren Atemschutz an. Neben der Brandbekämpfung gibt es eine weitere Herausforderung zu meistern: Eine Person wird noch im Gebäude vermisst. Aufmerksamen Beobachtern des Geschehens entgeht nicht, dass Stadtwehrleiter Karsten Saack ebenfalls zu den „Schaulustigen“ gehört. Er inspiziert den Einsatz, hat ein Klemmbrett dabei, macht sich Notizen. Dieser Umstand offenbart auch Außenstehenden schnell: Es handelt sich hier lediglich um eine Übung. Der geprobte Ernstfall kommt am Gerichtsgebäude alle drei bis vier Jahre einmal vor, erklärt Karsten Saack. „Die Verantwortlichen des Amtsgerichts wollen prüfen, ob ihre Alarmpläne um Haus funktionieren. Da diese Änderungen unterliegen, sollten sie regelmäßig auf den Prüfstand.“ Das Prozedere ist überschaubar, aber anhand des angenommenen Ernstfalls lassen sich alle Parameter einbeziehen. Für Amtsgerichtsdirektor Tom Herberger war es außerdem wichtig, dass die Übung bei vollem Betrieb stattfindet. „Wir hätten dafür auch eine Verhandlungspause nutzen können. Aber dann wären nicht alle Personen einbezogen wurden, die im Ernstfall betroffen sind.“

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit voller Wucht sind am Freitagvormittag zwei Autos an der Kreuzung nahe Zaußwitz zusammengestoßen. Die Fahrzeuge wurden auf das angrenzende Feld geschleudert. Die Fahrer der beiden beteiligten Autos wurden schwer verletzt und mussten in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden.

17.06.2016

Das Motto für die diesjährige Oschatzer Modenacht steht: „Atemlos durch die Nacht, sie die Shoppingkönigin der Nacht“. Die Mitglieder der Oschatzer Werbegemeinschaft wollen wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten. Und es wird einige Änderungen gegenüber der Modenacht 2015 geben.

17.06.2016

Nach dem Großbrand im vergangenen Jahr in der Mügelner Ofenfabrik ist bisher noch keine Entscheidung gefallen, ob und wann für die dem Feuer zum Opfer gefallenen Halle ein Ersatzbau entsteht. Allerdings konnten aufgrund der gestiegenen Auftragslage sechs neue Mitarbeiter eingestellt werden, wie der technische Werkleiter Herbert Konz informiert.

17.06.2016
Anzeige