Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Feuerwehren in Oschatz und Börln im Einsatz
Region Oschatz Feuerwehren in Oschatz und Börln im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 10.04.2016
Zu einem Strohballenbrand waren Oschatzer Feuerwehrleute gestern in den frühen Morgenstunden ausgerückt. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz/Börln

Eine kurze Nacht hatten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Oschatz, die gestern Morgen aus dem Schlaf geklingelt worden sind. Gegen 4 Uhr wurden die Kameraden alarmiert, weil in der Nähe des Wüsten Schlosses ein Feuer ausgebrochen war.

Genau genommen waren vor dem leer stehenden Gebäude gegenüber der Ruine Strohballen in Brand geraten, erklärte Wehrleiter Lars Natzke, der vor Ort die Einsatzleitung übernommen hatte. Das sei bereits von Weitem sichtbar gewesen. „Als wir angekommen sind, standen die Ballen richtig in Flammen. Wir mussten die dicht gepressten Strohpacken auseinander ziehen, um richtig löschen und vor allem um sicher gehen zu können, dass keine Glut übrig bleibt, die noch gefährlich werden könnte“, beschrieb er den Einsatz. Dafür hatten insgesamt 16 Helfer, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren, gut anderthalb Stunden zu tun. „Als wir alle Ballen einzeln abgelöscht haben, konnten wir wieder abrücken“, so Natzke. Wie sich das Feuer entzündet hatte, war noch unklar.

Zu einem weiteren Brand kam es gestern in Börln: Dort mussten um 13 Uhr die Kameraden des Ortes sowie die Feuerwehrleute aus Dahlen ausrücken – sobald Börln alarmiert wird, werden auch die Helfer aus der Heidestadt angefordert, so sieht es der Einsatzplan vor. Grund war ein Komposthaufen vor einem leer stehenden Gebäude im Dorf.

„Eigentlich war es nicht besonders dramatisch“, sagte Börlns Wehrleiter Steffen Rohrbach, „allerdings hatte ein Busch in der Nähe ebenfalls schon Feuer gefangen.“ So sei schnelles Handeln wichtig gewesen, damit sich die Flammen nicht noch weiter ausbreiten konnten. Von der Börlner Wehr waren 15 Kameraden vor Ort, die Dahlener kamen in zwei Fahrzeugen zum Einsatz. Zugleich hatten Nachbarn damit begonnen, den Brand mit Wassereimern zu löschen. „Dadurch war das Ganze schnell erledigt“, so Rohrbach.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

21 Motorradfahrer haben sich zum Saisonauftakt in Salbitz getroffen. Die Mitglieder des MSC Oschatz organisierten die Benzingespräche samt Ausfahrt. Dabei standen die Zweiräder und einige Autos im Mittelpunkt – alle mindestens 30 Jahre alt und älter.

11.04.2016

Es gibt viele Gründe, dem Liebschützberg einen Besuch abzustatten: die Aussicht, die Mühle oder vielleicht auch wieder die Feste auf dem Berg. Am 1. Mai wird im Rahmen der Frühlingsspaziergänge unter Schirmherrschaft des Sächsischen Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums zu „Entdeckungen am Liebschützberg“ eingeladen.

11.04.2016

Lachen ist gesund – und kann dennoch nicht auf Rezept verordnet werden. Die Werkschule in Naundorf hat einen anderen Weg gefunden. In der freien, staatlich anerkannten Oberschule steht gemeinsames Lachen auf dem Stundenplan – was es zu beachten gibt, damit einem das Lachen nicht im Halse stecken bleibt, lehrt eine ausgebildete Lach-Therapeutin.

10.04.2016
Anzeige