Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuerwehren in Oschatz und Börln im Einsatz

Brandgeschehen Feuerwehren in Oschatz und Börln im Einsatz

In Oschatz und Börln ist es am Sonntag zu Bränden gekommen. Am Wüsten Schloss bei Oschatz standen Strohballen in Flammen, in Börln hatte sich ein Komposthaufen entzündet, und das Feuer war auf einen Busch übergegriffen.

Die Feuerwehrleute mussten die brennenden Ballen auseinander ziehen und einzeln löschen.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz/Börln. Eine kurze Nacht hatten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Oschatz, die gestern Morgen aus dem Schlaf geklingelt worden sind. Gegen 4 Uhr wurden die Kameraden alarmiert, weil in der Nähe des Wüsten Schlosses ein Feuer ausgebrochen war.

Genau genommen waren vor dem leer stehenden Gebäude gegenüber der Ruine Strohballen in Brand geraten, erklärte Wehrleiter Lars Natzke, der vor Ort die Einsatzleitung übernommen hatte. Das sei bereits von Weitem sichtbar gewesen. „Als wir angekommen sind, standen die Ballen richtig in Flammen. Wir mussten die dicht gepressten Strohpacken auseinander ziehen, um richtig löschen und vor allem um sicher gehen zu können, dass keine Glut übrig bleibt, die noch gefährlich werden könnte“, beschrieb er den Einsatz. Dafür hatten insgesamt 16 Helfer, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren, gut anderthalb Stunden zu tun. „Als wir alle Ballen einzeln abgelöscht haben, konnten wir wieder abrücken“, so Natzke. Wie sich das Feuer entzündet hatte, war noch unklar.

Zu einem weiteren Brand kam es gestern in Börln: Dort mussten um 13 Uhr die Kameraden des Ortes sowie die Feuerwehrleute aus Dahlen ausrücken – sobald Börln alarmiert wird, werden auch die Helfer aus der Heidestadt angefordert, so sieht es der Einsatzplan vor. Grund war ein Komposthaufen vor einem leer stehenden Gebäude im Dorf.

„Eigentlich war es nicht besonders dramatisch“, sagte Börlns Wehrleiter Steffen Rohrbach, „allerdings hatte ein Busch in der Nähe ebenfalls schon Feuer gefangen.“ So sei schnelles Handeln wichtig gewesen, damit sich die Flammen nicht noch weiter ausbreiten konnten. Von der Börlner Wehr waren 15 Kameraden vor Ort, die Dahlener kamen in zwei Fahrzeugen zum Einsatz. Zugleich hatten Nachbarn damit begonnen, den Brand mit Wassereimern zu löschen. „Dadurch war das Ganze schnell erledigt“, so Rohrbach.

Von Jana Brechlin

Oschatz/Börln 51.3006128 13.1059825
Oschatz/Börln
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

24.07.2017 - 08:06 Uhr

Während der Saisonstart ganz allmählich näherrückt, testen die Team der Region eifrig. Siege gab es u.a. für Deutzen, Otterwisch und Kohren-Sahlis.

mehr