Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fischereiverein Raitzen holt dicke Karpfen aus dem Teich in Naundorf
Region Oschatz Fischereiverein Raitzen holt dicke Karpfen aus dem Teich in Naundorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 01.11.2016
Prächtige Karpfen haben die Fischer aus dem Dorfteich in Naundorf geholt. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Naundorf/Raitzen

Die Ausbeute: Graskarpfen, Spiegelkarpfen, Schleie, Zander und viele Goldfische, zählt Reinhold Breitkopf auf. Am Naundorfer Dorfteich steht er beim Fischerfest des Fischereivereins Raitzen hinter dem Stand, wo frisch gefangene Karpfen verkauft werden. „So um die 2,5 Kilo bringen die meisten Karpfen auf die Waage. Die drei großen Graskarpfen brauchen wir aber noch. Die sind unverkäuflich“, fügt der Hobby-Fischer hinzu. Seit zehn Jahren gibt es das Fischerfest in Naundorf . „Das ist nicht das einzige Fischerfest, das wir durchführen“, sagt Joachim Kayser, der Chef des Vereins. „Anfang Oktober war schon das erste in Raitzen, wo wir auch den Teich gepachtet haben.“ Kayser freut sich, dass wieder viele Einwohner gekommen sind, um Fisch zu kaufen. Während einige den frischen Fisch daheim nach eigenen Rezepten zubereiten, locken die selbst frisch geräucherten Spezialitäten und die Fischsuppe andere an. Doch an den Tischgarnituren bleiben bei dem nasskalten Wetter nur wenige Gäste lange sitzen. „Die Leute nehmen alles, sogar die Suppe, heute lieber mit nach Hause“, sagt Kayser. Die 39 Mitglieder des Vereins beschließen mit dem Fischerfest ihr Jubiläumsjahr. Denn, so der Vorsitzende, vor 20 Jahren hatte sich der Fischereiverein Raitzen gegründet. Im Frühjahr, so Kayser, wird eine Ausfahrt gemeinsam mit den Partnern der Mitglieder unternommen. Organisiert werde diese Tour von Ralf Klingenberger. Ziel wird dabei auch eine Fischaufzuchtstation sein, wo sich die Hobby-Fischer anschauen wollen, wo und wie die Elblachse aufwachsen.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Liebschützberg ist für den Winterdienst gerüstet. Die Vorbereitungen auf die kalte Jahreszeit sind abgeschlossen. Fünf Mitarbeiter des Bauhofes kommen mit zwei Fahrzeugen zum Einsatz. Für die Gemeindestraßen innerorts wurde ein Subunternehmer und bei Notfällen ein Landwirtschaftsbetrieb beauftragt.

07.11.2016

Zum Gruseln waren die Fahrten mit dem Wilden Robert, der am Sonntag zwischen Oschatz und Mügeln unterwegs war. Am Mügelner Bahnhof wurde den Reisenden dann echter Halloween-Spaß geboten – und die gastronomische Versorgung war etwas gewöhnungsbedürftig.

31.10.2016

Was Petra Pau kann, können wir auch: Einstige Kommunal- und Landespolitiker schreiben derzeit „unfrisierte Erinnerungen“ auf. OAZ verrät schon, wer worüber schreibt, ehe die Titel im Frühjahr 2017, pünktlich zur Leipziger Buchemesse, erscheinen – vorausgesetzt, niemand versucht bis dahin, die Veröffentlichungen zu verhindern.

30.10.2016
Anzeige