Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fischernte im Wermsdorfer Horstsee abgeschlossen

Fischwirtschaft Fischernte im Wermsdorfer Horstsee abgeschlossen

Die Fischernte, die mit dem jährlichen Horstseefischen eingeläutet wird, ist an diesem Teich abgeschlossen. Rund 30 Tonnen – so viel wie zuvor erwartet – haben die Fischer aus ihren Netzen geholt.

Viel zu sehen ist während des Festwochenendes stets an der Abfischstelle auf dem Horstseedamm.
 

Quelle: Mathias Schönknecht

Wermsdorf.  Als ein „Top-Ereignis für die ganze Region“ hat Georg Stähler von der Teichwirtschaft Wermsdorf das diesjährige Horstseefischen bezeichnet. Eine Woche nach dem großen Volksfest in Wermsdorf zieht er eine positive Bilanz. Rund 50 000 Besucher, so die offizielle Schätzung, seien an den drei Tagen an den Horstsee gekommen. „Das sind belastbare Zahlen, die wir aufgrund der angemeldeten Busse und der parkenden Fahrzeuge herleiten können – alles andere wäre nicht seriös“, so Stähler. Am Sonnabend seien mehr Gäste als am gleichen Tag 2016 da gewesen, insgesamt liege die Besucherzahl aber leicht unter der aus dem Vorjahr.

Das Wermsdorfer Horstseefischen 2017 ist vorüber. Zehntausende Besucher fanden über das gesamte Wochenende vom 13. bis 15. Oktober ihren Weg zum 70 Hektar großen Gewässer und dem größten Fischerfest Sachsens.

Zur Bildergalerie

Auflagen zur Organisation steigen

Ein Kraftakt sei vor allem die Organisation im Vorfeld: Auflagen und Sicherheitsbestimmungen würden zunehmen und damit auch die Kosten steigen. „Wir machen alles mit der Gemeinde selbst. Wir könnten die Veranstaltung auch an eine Eventagentur vergeben, aber dann wird das Horstseefischen ein wirklich teures Fest“, schätzt Georg Stähler ein. Für wichtige Einnahmen würde dagegen die Händlermeile sorgen, auch wenn nicht jeder Anbieter den Geschmack aller Besucher treffe. „Wir brauchen die Vielzahl der Stände aber für die Finanzierung des Festes“, erklärt der Fischwirtschaftsmeister.

Mehr Kreislaufprobleme bei Besuchern

Insgesamt sei es ein fröhliches und „absolut friedliches“ Fest gewesen. Das sonnige Wetter habe seinen Teil zur guten Stimmung auf dem Horstseedamm beigetragen. „Wenn es nächstes Jahr wieder so warm ist, brauchen wir mehr Sitzgelegenheiten“, hat sich Stähler notiert, „vor allem ältere Besucher schätzen es, wenn sie zwischendurch ausruhen können.“ Die Helfer vom Deutschen Roten Kreuz hätten dieses Jahr mehr als sonst Festbesucher mit Kreislaufproblemen betreuen müssen. Meist hätten die Gäste nicht genug getrunken und seien dann geschwächt gewesen.

Rund 5000 Portionen Fischsuppe

Zur Stärkung sei reichlich Fisch in allen Variationen über die Theken gegangen. „Allein bei der Fischsuppe wurden rund 5000 Portionen verkauft“, so Stähler. Am Sonntag sei es fast schon zu warm gewesen – dann lasse der Appetit auf Fisch nach. Letztlich sei das aber durch steigende Nachfrage an den Getränkeständen ausgeglichen worden.

Ernte noch bis Dezember

Für die Fischer der Wermsdorfer Teichwirtschaft ist die Ernte des Horstsees, der insgesamt 30 Tonnen Ertrag gebracht hat, nun abgeschlossen, und die Arbeit geht an den übrigen Teichen weiter. „Durch das warme Wetter wird sich die Ernte bis in den Dezember verschieben. Die Fische sind noch aktiv und wühlen das Wasser auf – ungünstig für den Fischzug“, erklärt er. 2018 findet das Horstseefischen dann vom 12. bis 14. Oktober statt.

Von Jana Brechlin

Voriger Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

17.02.2018 - 07:11 Uhr

Landesklasse: FSV lässt sich von Platz drei zur Winterpause nicht blenden und arbeitet an der Zukunft.

mehr