Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fit für den Job mit Basilikum
Region Oschatz Fit für den Job mit Basilikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 23.05.2015
Weißbrot, Salami und Basilikum. So warben die Jobvermittler für gesunde Ernährung bei ihren Klienten. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Von Hagen Rösner

"Zum Thema Gesundheit und Krankheitsvorbeugung gab es auch von unserer Seite Handlungsbedarf", bestätigten Agenturchefin Cordula Hartrampf-Hirschberg und Jobcenterchefin Michaela Ungethüm. "Durch die Dauer der Arbeitslosigkeit ist es so, dass 60 Prozent von unseren Kunden gesundheitliche Einschränkungen haben, die sie momentan hindern, eine Arbeit aufzunehmen", verdeutlichte Ungethüm.

Das Jobcenter Nordsachsen hatte rund 400 erwerbslose Männer und Frauen aus der Collm-Region zu der Veranstaltung eingeladen. "Es ist erwiesen, dass lange Arbeitslosigkeit klassische Erkrankungen oder psychische Erkrankungen hervorrufen kann", verdeutlicht die Jobcenterchefin. "Der Zusammenhang zwischen Krankheit und Arbeitslosigkeit spielt auch bei uns in der Vermittlung auf dem ersten Arbeitsmarkt eine ständig größere Rolle. Die Hintergründe sind allerdings etwas anders. Hier geht es um starke psychische Belastungen, welche die Veränderungen der Arbeitswelt mit sich bringen", sagte Agenturchefin Hartrampf-Hirschberg. Sie legt den Fokus dann auch eher in den Bereich der Prävention, der Krankheitsvorbeugung. Aus diesem Grund gab es zahlreiche Stände beim Gesundheitstag, die sich auch mit gesunder Ernährung oder Methoden der Stressbewältigung beschäftigten. Nach dem Rundgang durch die Halle im O-Schatz-Park sagte der Oschatzer Hauptamtsleiter Manfred Schade, der in Vertretung von Oberbürgermeister Andreas Kretschmar vor Ort war: "Also mir ist aufgefallen, dass Arbeitsagentur und Jobcenter nicht nur Dienst nach Vorschrift machen, sondern ihren Klienten auch kreative Angebote unterbreiten." Und was ist mit dem Vorurteil, dass viele Langzeitarbeitslose sich krank melden, um einer Vermittlung zu entgehen? "Da ist unser Gesundheitstag sicherlich ein Instrument, mit dem man dem einen oder anderen Klienten den Wind aus den Segeln nehmen kann", so Hartrampf-Hirschberg.

Übrigens hatte das Jobcenter die Langzeitarbeitslosen zum Besuch des Gesundheitstages verpflichtet. Und was passiert, wenn ein Betroffener nicht erschien? "Dann gibt es die entsprechenden Rechtsfolgen. Nicht jeder bekommt eine Sanktion, aber wir werden sehr genau prüfen, warum der Termin von dem Betreffenden versäumt wurde", nannte Jobcenterchefin Michaela Ungethüm die Konsequenzen.

Rösner, Hagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bahnhöfe in Oschatz und Dahlen sind seit gestern wieder verwaist. Die Gewerkschaft der Lokführer (GdL) streikt zum neunten Mal innerhalb eines Jahres, was auch mit massiven Einschränkungen im Regionalverkehr nach Leipzig und Dresden verbunden ist.

23.05.2015

"Ist der Mai kalt und nass, füllt es den dem Bauern Scheune und Fass" - diese Bauernweisheit ist ein Erfahrungskonzentrat aus vielen Jahrhunderten. "Ich kann dem voll und ganz zustimmen, weil im Mai das Pflanzenwachstum stark ist und viel Wasser benötigt wird", sagt der Oschatzer Bio-Landwirt Axel Heinze.

23.05.2015

Am 7. Juni werden in den Kommunen der Region die Bürgermeister gewählt. Hier stellen wir die Kandidaten in Wort und Bild vor. Heute: Heinz Schumann (33) aus Casabra.

23.05.2015
Anzeige